Cookies

Cookie-Nutzung

Rosenschere – Triebe und Äste sauber abschneiden

Eine gute Rosenschere macht anstrengendes Säbeln und Schneiden an Pflanzen überflüssig: Die spezielle Form sorgt für eine optimale Hebelwirkung, sodass die Klingen mit geringstem Kraftaufwand sauber durch Holzäste durchschneiden. Müssen Deine Pflanzen im Garten regelmäßig beschnitten werden, solltest Du Dir deshalb zusätzlich zur Gartenschere eine spezielle Rebschere gönnen. Hier findest Du ein paar hilfreiche Tipps zum Kauf:
Besonderheiten
  • Bypass Schere
  • Amboss Schere
  • Präsentierschere
  • Ausziehbare Rosenschere

Rosenscheren Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Eine qualitative Rosenschere ist für Experten leicht von einem minderwertigen Modell aus der Massenproduktion zu unterscheiden. Die Klingen sollten scharf sein und eine optimale Hebelwirkung erzielen, damit das Schneiden möglichst leicht fällt und saubere Schnittkanten entstehen.
  • Am beliebtesten sind Bypass Scheren, die allerdings nur sauber schneiden, wenn Du den Ast beim Schneiden festhältst. Ist der Ast schwer zu erreichen oder möchtest Du einhändig arbeiten, sind Präsentierscheren die beste Wahl.
  • Die Klingen einer Rosenschere müssen regelmäßig geschärft werden, damit sie einwandfrei funktionieren. Zum Schärfen eignet sich ein feiner Messerschleifer oder ein Schleifstein.

Rosenschere Felco 2

Rosenschere Felco 2
Besonderheiten
  • Einzeln oder in verschiedenen Sets wählbar
  • Kunststoffüberzogene Griffe Größe L
  • Präzisionseinstellungssystem
  • Mit Puffer und Stoßdämpfer
  • Austauschbare Einzelteile
46,30 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Felco 2 gehört zu den beliebtesten Rosenscheren auf dem deutschen Markt: Sie ist mit Stoßdämpfer und Puffer ausgestattet, damit Du sauber und gerade schneiden kannst, ohne Kraft aufzuwenden. Wenn die Einzelteile verschleißen, können sie einzeln nachgekauft und ersetzt werden. Die Klingen lassen sich präzise anpassen, sodass Du stets beste Ergebnisse beim Schneiden erzielst.
Der Verkäufer bietet einwandfreien Service und berät Kunden gern zur Auswahl der richtigen Felco Schere, da es sehr viele verschiedene Felco Produkte gibt, die sich teilweise nur minimal voneinander unterscheiden. Leider fallen die neusten Bewertungen nicht so gut aus, da einige Käufer Plagiate aus Asien erhalten haben und nicht das qualitative Original. Deine Bestellung solltest Du nach Erhalt deshalb unbedingt prüfen und sofort zurückschicken, wenn es sich nicht um die originale Felco 2 Schere handelt.

Felco Schleifstein zum Schärfen von Rosenscheren

Felco Schleifstein zum Schärfen von Rosenscheren
Besonderheiten
  • Wetzstein mit feiner Diamant-Beschichtung
  • Auch als Keramikschleifer erhältlich
  • Mittelkörnige und feinkörnige Seite
  • Länge 10 cm
18,08 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der zweiseitig beschichtete Schleifstein eignet sich zum Schärfen von feinen Bypass Klingen, von der Spitze bis zum Ansatz. Er ist 10 cm lang und nutzt sich beim Schleifen kaum ab. Dafür sorgt das hochwertige Korundum-Material. Nur wenige Schleifbewegungen sind nötig, um Klingen wie neu zu schärfen. Das Produkt ist nicht nur für Gartenscheren, sondern auch für Messer und andere scharfe Gegenstände nützlich.
Kunden, die den Schleifer wie empfohlen für scharfe Messer- und Scherenklingen benutzen, sind in den meisten Fällen sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die feine Diamantkörnung hinterlässt keine Kratzer auf Metall, sondern sorgt für einen sauberen Abrieb. Vereinzelt geben Nutzer an, dass die Beschichtung nicht allzu lange hält. Auf welchem Metall sie den Schleifer verwendet haben und ob sie die Schleiffläche vorher mit Öl oder Wasser behandelt haben, geben sie leider nicht an.

Garten Primus Rosenschere lang

Garten Primus Rosenschere lang
Besonderheiten
  • Körper aus Aluminium
  • 63 cm Länge
  • Klinge aus Carbonstahl
  • Schneidet Triebe bis 10 mm Durchmesser
  • Schneiden und herausziehen in einem Arbeitsgang
33,73 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit der Garten Primus Schere mit langem Stiel kannst Du Kletterpflanzen, kleine Obstbaumtriebe und hoch gelegene Rosentriebe mit einem Handgriff abschneiden und aus dem Geäst ziehen. Die Klinge besteht aus einer Schneidseite und einem Festhaltegriff. So wird das Schnittgut fixiert und lässt sich leicht entfernen. Die nutzerfreundliche Hydraulik erleichtert das Schneiden, damit die Hände auch nach vielen Schnitten nicht ermüden.
Hobbygärtner und Profis sind von dem Produkt begeistert und empfehlen es ohne Vorbehalte weiter. Das Material ist robust und trotzdem leicht, sodass Arbeiten über Kopf an hochgelegenen Pflanzen viel leichter von der Hand gehen. Kein Hände verdrehen, strecken oder Muskelkater in den Händen – der Rosenschneider mit langem Griff ist für Schnitte in der Höhe einfach unverzichtbar.

Bosch elektrische Gartenschere klein mit Akku

Bosch elektrische Gartenschere klein mit Akku
Besonderheiten
  • Mikro-Elektromotor zum leichteren Schneiden
  • Schneidet Äste bis zu 25 mm Dicke
  • Bis zu 450 Schnitte mit einer Akkuladung
  • Gewicht 490 g
  • Für Rechts- und für Linkshänder
116,50 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Gartenschere mit Power-Assist-Technologie unterstützt das Schneiden mit ihrem praktischen Elektromotor. Mithilfe des Motors kannst Du auch stark verholzte Äste ohne Kraftaufwand abschneiden. Wenn die Klinge verschleißt, kannst Du sie austauschen und durch eine neue Bosch Klinge ersetzen. Wenn der Schneidmechanismus greift, musst Du nicht weiter nachdrücken: Das Abschneiden wird komplett von der Schere übernommen.
Trotz häufig genannter Sorgen um die Sicherheit von Fingern und Kabeln berichtet kein Kunde von Unfällen beim Schneiden. Die meisten Kunden kommen mit dem automatischen Schneidmechanismus nach kurzem Üben sehr gut zurecht. Auch dicke Holzzweige lassen sich leicht durchtrennen – bei besonders harten Hölzern kommt der Motor allerdings an seine Grenzen.

Wie unterscheiden sich Rosenscheren von anderen Gartenscheren?

Im Garten kommen verschiedene Arten von Scheren zum Einsatz. Die meisten Pflanzen müssen früher oder später beschnitten werden, damit er nicht verwildert. Damit beim Schneiden alles glatt läuft und keine Schwielen an den Händen entstehen, sind die unterschiedlichen Gartenscheren speziell für bestimmte Arbeiten entwickelt worden:

SchereHinweise
Blattschere/Grasschere
  • Die Klingen sind gerade und spitz zulaufend wie bei Papierscheren.
  • Der Griff ist meist angewinkelt, damit Du direkt über dem Boden schneiden kannst.
Heckenschere
  • Die Form ähnelt der einer Grasschere, die Klingen sind aber deutlich größer.
  • Oft ist der Griff verlängert, um eine größere Hebelwirkung zu erzielen. So können auch kleine Ästchen gerade abgeschnitten werden.
  • Heckenscheren sind für vertikales Schneiden konzipiert.
Rosenschere/Rebschere
  • Kleine Aussparung in der Klinge zum Halten von Trieben und Ästen
  • Schnabelförmige Klingen sorgen für gerade Schnitte (kein Quetschschnitt)
  • Puffer und Federn unterstützen einen sauberen Schnitt (kein plötzliches Durchtrennen von verholzten Ästen, sondern die Klingen öffnen und schließen sich langsam und fließend).
Astschere
  • Der Aufbau ähnelt dem der Rosenschere (Bypass-Schnitt)
  • Schneidet Äste mit großem Durchmesser (stärker als Rosenschere)
  • Wird beidhändig bedient
  • Verlängerter Stiel für größere Hebelwirkung und mehr Reichweite

Diese Varianten sind erhältlich

Amboss-Schere

Bei der Amboss-Schere ist nur eine Seite geschärft und die andere funktioniert als „Amboss“, ist also stumpf. So wird ein Ast immer von der gleichen Seite beschnitten und die Kraft wird besser übertragen. Ambossscheren eignen sich für besonders trockene und harte Triebe.

VorteileNachteile
  • Die Schere verkantet sich nicht im Holz
  • Triebe können mit geringem Kraftaufwand abgeschnitten werden
  • Feuchte Triebe werden gequetscht
  • Die Schnittführung ist nicht sehr präzise
  • Im schlimmsten Fall zerfranst das Holz

Bypass-Schere

Die Bypass-Schere hat zwei scharfe Klingen, die gegeneinander laufen und schnabelförmig sind. So entstehen keine Quetschungen und Triebe werden sauber abgetrennt. Für Rosenscheren ist diese Form sehr empfehlenswert.

VorteileNachteile
  • Präzises Schneiden ohne Fransen
  • Triebe werden nicht gequetscht (saubere Kanten)
  • Die Hände ermüden bei längeren Schnittarbeiten stark

Präsentierschere

Sie sind ähnlich aufgebaut wie Bypass-Scheren und wurden für die professionelle Rosenzucht entwickelt. Zusätzlich zu den Klingen haben diese Scheren Greifbacken, mit denen das Schnittgut festgehalten und aus dem Gebüsch gezogen werden kann.

VorteileNachteile
  • Schnittgut schneiden, greifen und herausziehen mit einem Handgriff
  • Präzises Schneiden wie beim Bypass-Schnitt
  • Belastung für die Handgelenke
  • Nur für dünne Äste geeignet

Kriterien beim Kauf: Billiger ist selten besser

Vor dem Kauf eines Markenmodells solltest Du Dich im Internet nach Kundenmeinungen erkundigen. Führende Marken wie Gardena, Garten Wolf, Felco oder Fiskars sind für ihre hervorragende Qualität bekannt und werden deshalb am häufigsten empfohlen. Auch No-Name Produkte können von hoher Qualität sein oder die von Massenwaren noch übertreffen. Um gute von schlechten Geräten unterscheiden zu können, solltest Du auf folgende Punkte achten und auch Online-Reviews nach diesen Kriterien durchstöbern:

KriteriumHinweise
Anstrengung beim Schneiden
  • Beim Schneiden sollten die Klingen möglichst widerstandslos zusammengleiten.
  • Die Klingenschärfe und die Hebelwirkung der Griffe wirken sich auf die Anstrengung beim Schneiden aus.
  • Elektrische Rosenscheren übernehmen das Schneiden komplett, können wegen des höheren Gewichts aber auch auf Dauer anstrengen.
Stärke
  • Gute Klingen können Äste mit einem Durchmesser bis 10 mm schneiden.
  • Auch verholzte und sehr trockene Triebe sollten sich problemlos schneiden lassen.
Material
  • Alle Teile sollten rostfrei sein
  • Klingen aus Edelstahl sind am besten geeignet
Länge
  • Teleskop-Gartenscheren kommen auch an Baumtriebe und an weit entfernte Ranken heran.
  • Je länger der Griff, desto größer die Hebelwirkung und somit auch der Druck beim Schneiden.

So werden Pflanzen mit Rebscheren geschnitten

Einige Rosenscheren haben an einer Klinge eine kleine runde Aussparung, die Äste und Triebe optimal festhält. Auch bei glatten Klingen entsteht eine saubere Kante ohne Fransen. Achte darauf, nicht zu schnell zu schneiden, damit kein Quetschschnitt entsteht.

Nichts für Kinder!

Gartengeräte sind kein Spielzeug und müssen immer sicher außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden. Die Klingen von Rebscheren können Menschen schwer verletzen. Schließe Deinen Geräteschuppen oder den Gerätekeller immer sorgfältig ab und sorge dafür, dass Geräte nur von Dir selbst entnommen werden können.

Diese Pflanzen lassen sich besonders gut mit Rosenscheren schneiden

  • Rosenstöcke, Rosenbögen und vereinzelte Rosenbüsche kannst Du optimal beschneiden, wie der Name schon vermuten lässt.
  • Hibiskusbüsche und Hibiskusbäumchen
  • Junge Obstbäume und Spalierpflanzen
  • Weiden aller Art (weiche Hölzer)
  • Lavendel, auch verholzte Triebe
  • Generell Triebe bis zu etwa 10 mm Durchmesser

Ersatzteile für Rosenscheren

Rosenscheren haben einige Verschleißteile, die regelmäßig gewartet oder ausgetauscht werden müssen. Dazu zählen Puffer und Federn, die die Kraft von der Hand auf die Scherenklingen übertagen. Auch die Klingen selbst können bei vielen Modellen ausgetauscht werden. Möchtest Du ein Teil erneuern, informiere Dich beim Hersteller. Viele Hersteller bieten passende Ersatzteile für ihre Rebscheren auf ihrer Internetseite oder auf Anfrage an. Werden die Eizelteile regelmäßig gewartet, hält eine hochwertige Gartenschere für Jahrzehnte.

Diese Teile können nachbestellt und ausgetauscht werden

  • Feder
  • Puffer
  • Klinge
  • Backen (Kunststoffteile zum Greifen)
  • Schleifstein zum Schärfen von Rosenscheren

Rosenschere schärfen richtig gemacht: Je feiner, desto besser

Anleitungen zum Schärfen von Gartenscheren gibt es viele. Die meisten Gartenexperten sind sich einig und nutzen dazu professionelle Messer- oder Klingenschleifer mit Diamantkörnung. Nimm die Schere vor dem Schleifen nach Möglichkeit auseinander, damit Du die Klingen auf voller Länge schärfen kannst. Feine Klingen werden vor dem Schärfen außerdem mit Wasser oder Öl behandelt, um die Reibung zu minimieren. Dieses Video zeigt, wie Du eine Schere ohne Demontage scharf bekommst:

Rosenscheren Vergleiche bei YouTube

Ein Vergleich der führenden deutschen Marken:

Die Felco 2 Schere:

Bypass-Scheren im Test:

Akku Gartenscheren im Vergleich:

Felco Scheren restaurieren:

FAQ – Häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Was bringt eine Gartenschere mit Akku?Elektrische Rosenscheren übernehmen das saubere Abkneifen von Trieben automatisch. Drückst Du die Griffe, gleiten die Klingen wie von selbst zusammen.
Wie ist eine Rosenschere für die Tasche aufgebaut?Taschen-Geräte können mit einem Metallbügel geschlossen werden, sodass die Klingen und die Griffe nicht herausstehen.
Welche Gartenscheren eignen sich für sensible Hände?Wenn Deine Hände schnell ermüden und Du schnell Schwielen an den Fingern bekommst, kannst Du auf eine elektrische Rosenschere zurückgreifen oder ein zweihändiges Gerät mit langen Griffen zurückgreifen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben