Cookies

Cookie-Nutzung

Die Blumenbank – Pflanzen stilvoll in Szene gesetzt

Ob Innenräume, Terrassen oder Gärten – sie alle wirken viel persönlicher und gemütlicher mit wohlplatzierten Blumen und Grünpflanzen auf Blumenbänken. Ihre Aufgabe klingt dabei relativ simpel, aber damit sie ihr gerecht werden können, gibt es einige Maßstäbe und Anforderungen, welche die dekorativen Bänke erfüllen müssen. Wir haben sie uns für dich genauer angeschaut.
Besonderheiten
  • optimale Raumausnutzung
  • dekorativ
  • unterschiedliche Materialien
  • für innen und außen
  • eine oder mehrere Stellflächen

Blumenbänke Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Blumenbänke setzen Kräuter und Blumen gekonnt in Szene und sind für den Innen- und Außenbereich geeignet.
  • Es gibt sie in sehr unterschiedlichen Materialien, zumeist aber mit einem Holz-, Kunststoff- oder Metallgestell.
  • Man unterscheidet zudem Blumenbänke mit einer Stellfläche und Blumentreppen, die weitaus mehr Raum für Pflanzen bieten.

Relaxdays Blumenhocker aus hochwertigem Holz

Relaxdays Blumenhocker aus hochwertigem Holz
Besonderheiten
  • aus Bambus
  • Maße: 40 x 28 x 32 cm
  • viele Verwendungsmöglichkeiten
  • schlichtes Design
  • leichter Aufbau
21,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Als Sitzhocker, Beistelltisch oder Ablagefläche – dieser Hocker aus hochwertigem Bambus ist sehr vielseitig einsetzbar. Durch das verwendete Holz ist er laut Hersteller besonders für Räume mit einer hohen Feuchtigkeit geeignet. Zudem fügt er sich mit seinem eleganten und schlichten Design gut zu Hause ein und ist durch seine wenigen Teile (Sitzfläche, 2 Seitenteile, 2 Leisten und Schrauben) mit Montageanleitung leicht aufzubauen.
Die Verarbeitung des Hockers ist meist sehr gut, der Stand stabil und die Optik kommt bei Kunden sehr gut an. Als Untersatz für größere Pflanztöpfe ist er optimal geeignet und nicht zu leicht gebaut. Allerdings berichten auch manche Kunden von fehlerhaften Bohrungen und Mängeln. Zu feucht sollte der Raum, in dem er steht, auch nicht sein, da sich der Schichtbambus häufig spaltet. Dafür verläuft der Aufbau aber sehr schnell und einfach.

VorteileNachteile
  • hübsche Optik
  • gut Größe
  • vielseitig einsetzbar
  • stabil
  • nicht zu leicht
  • einfach aufzubauen
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • teilweise Mängel
  • nicht für Feuchtigkeit geeignet

2 FRANK FLECHTWAREN Metallbank-Ranken

2 FRANK FLECHTWAREN Metallbank-Ranken
Besonderheiten
  • 2 Bänke
  • lackiertes Metall
  • mattes Schwarz
  • Rankendesign
  • Maße: 64 x 24 x 25 cm und 68 x 28 x 40 cm
59,38 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Klassische Blumenbänke: Diese beiden hübschen Metallbänke werden im zeitlosen Ranken-Design geliefert und bestehen aus lackiertem Metall in mattem Schwarz. Man erhält sie gleich in zwei unterschiedlichen Größen, wobei sich die kleinere Bank komplett unter die größere schieben lässt. So kann man sie praktisch verstauen, wenn mal nicht beide gleichzeitig gebraucht werden.
Die Meinungen der Kunden zu diesen Bänken sind fast durchweg positiv. Beine und Oberfläche sind sehr akribisch verarbeitet und ausgerichtet – sie stehen absolut eben. Schweißnähte sind kaum sichtbar, die Lackierung ist fehlerfrei. Auch das Metall ist nicht zu filigran, aber auch nicht zu grob verarbeitet. Vereinzelt wird über kleine Kügelchen berichtet, die aus der Verpackung herausrieseln. Dafür werden die Bänke aber komplett zusammengebaut geliefert.

VorteileNachteile
  • hübsches Design
  • unterschiedliche Größen
  • sehr stabil
  • sehr gut verarbeitet
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • vereinzelt kleine Kügelchen in der Verpackung

Relaxdays Pflanzenregal aus Holz mit unterschiedlichen Höhen

Relaxdays Pflanzenregal aus Holz mit unterschiedlichen Höhen
Besonderheiten
  • 6 Ablagen
  • massives Tannenholz
  • ungewöhnliche Optik
  • stabil
  • einfache Montage
29,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Pflanzenregal ist aus natürlichem Tannenholz gefertigt, besitzt 6 Ablageflächen und eignet sich vor allem zur Indoor-Nutzung. Es steht dabei fest, wackelfrei und eignet sich durch sein rustikales Design besonders für den Landhaus-Stil. Laut Hersteller kommt es besonders gut zur Geltung, wenn es an einer Wand steht. Der Aufbau ist mit der praktischen Aufbauanleitung ebenfalls schnell erledigt.
Kunden sind sich einig, dass das Holz, das hier verwendet wurde, nicht sehr hochwertig ist. Mitunter gibt es Absplitterungen, Astlöcher und harzende „Wunden“. Dafür gestaltet sich der Aufbau sehr einfach – ein Handschraubenzieher reicht sogar, falls kein Akkuschrauber zur Hand ist. In punkto Stabilität vergeben Kunden unterschiedliche Bewertungen, manche schreiben, dass das Regal gut steht – andere berichten sogar über unterschiedlich lange Beine.

VorteileNachteile
  • einfacher Aufbau
  • schönes Design
  • 6 Stellflächen
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • minderwertiges Holz
  • teilweise kein stabiler Stand

DanDiBo Blumentreppe mit rundem Mosaik

DanDiBo Blumentreppe mit rundem Mosaik
Besonderheiten
  • drei Ablagen
  • Steinmosaik
  • geschmiedetes Metall
  • Maße: 55 x 45 cm x 45 cm
  • Durchmesser Teller: 22 cm
49,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Gärten, Terrassen, Wohnzimmern oder Küchen das gewisse Etwas verleihen: Diese Blumentreppe mit drei Ablagen aus Steinmosaik ist sehr dekorativ und eignet sich für Pflanzen, Blumentöpfe oder Vasen. Ihr Gestell ist aus Metall geschmiedet, schwarz lackiert und aufwändig verziert. Die Mosaikablagen sind in verschiedenen Terrakottafarben dekoriert und auf drei unterschiedlichen Höhen platziert.
Kunden loben besonders das hübsche Design der dreiteiligen Blumentreppe. Bei den meisten stehen die Töpfe sehr gut auf den Ablagen, ohne zu wackeln, und auch die Beine haben einen soliden Bodenkontakt. Es gibt aber auch Kunden, die das Gegenteil schreiben und mit kleinen Unterlegern aushelfen mussten. Da der Ständer ziemlich schmal verarbeitet ist, ist er eher für kleinere Blumen geeignet.

VorteileNachteile
  • sehr hübsches Design
  • unterschiedliche Höhen
  • Mosaik
  • aufwändig verziert
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • steht teilweise nicht stabil
  • eher für kleinere Blumen

Besonderheiten und Einsatzbereiche einer Blumenbank

Blumenbänke sind in der Regel knie- bis hüfthoch und bieten eine dekorative Stellfläche für Pflanzen und Blumen aller Art. Die ersten Blumenbänke – wie wir sie heute kennen – erschienen in den 50er und 60er Jahren, damals noch vielfach in Nierenform. Inzwischen ist ihre Vielfalt aber stark gewachsen und es gibt sie in vielen verschiedenen Größen, Farben und Materialien.

Besonders gern nutzt man Blumenbänke hier:

  • im Wintergarten
  • im Haus
  • auf der Terrasse
  • auf dem Balkon
  • im Wohnzimmer
  • im Garten
  • als Deko
  • u.s.w.

Ihre Funktion ist dabei immer dieselbe, ihre Form- und Farbvielfalt kann aber stark variieren. Schauen wir uns das einmal genauer an.

Größe und Materialien: Wie ist eine Blumenbank aufgebaut?

Blumenbänke sind in der Regel zwischen 20 und 50 cm hoch und dienen als dekorative Abstellfläche für Blumen- und Pflanzentöpfe. Sie sind zudem meist sehr leicht gebaut, aber trotzdem stabil, sodass sie auch schwereren Töpfen gut standhalten können.

Man unterscheidet zwischen Bänken, die innen aufgestellt werden und solchen, die auch gut für außen geeignet sind. Um welche davon es sich bei deiner Wahl handelt, erfährst du am ehesten aus den Herstellerangaben.

Die häufigsten Materialien, die für Blumenbänke zum Einsatz kommen, sind diese:

  • Holz: Ob naturbelassen, weiß, schwarz oder mit einem bunten Muster – dieses Material gibt es in zahlreichen Varianten. Besonders unbehandelt sorgt es für eine sehr natürliche Optik. Am besten sind solche Bänke aber für den Innenbereich geeignet – das Holz ist nämlich sehr witterungsanfällig und wird schnell morsch und rissig. Willst du es dennoch draußen verwenden, sollte es unbedingt mit einem Schutzlack oder Öl behandelt sein. Für einen längeren Einsatz draußen empfiehlt sich auch später die regelmäßige Pflege.
  • Metall: Diese Blumenständer sind für innen und außen gleichermaßen geeignet und benötigen kaum Pflege, es sei denn sie setzen Rost an. Außerdem sind sie sehr stabil und können auch ganzjährig im Garten stehen. Besonders beliebt sind Bänke in Rankenform, aber auch schlichtere Varianten mit geraden Verstrebungen sind möglich.
  • Kunststoff: Für den Einsatz drinnen sind Kunststoffbänke sehr gut geeignet. Ob du sie auch für draußen verwenden kannst, erfährst du aus den Herstellerangaben. Diese Bänke kannst du dafür in allen Formen und Farben kaufen. Wichtig ist nur, dass du sie im Winter ins Haus holst oder zumindest abdeckst, um sie vor der Witterung zu schützen.
  • Stein: Diese Blumenbänke sind ausschließlich für den Außenbereich geeignet. Sie werden gemauert und sind dadurch besonders langlebig und witterungsbeständig. Allerdings kannst du eine gemauerte Bank nicht so einfach versetzen, wie ein einfaches Metallgestell. Der Platz sollte also wohlüberlegt sein.

Aufbau: Einfache Bank vs. Zusatzfunktionen

Ob rund, eckig oder oval – Blumenbänke können unterschiedliche Formen besitzen. Darüber hinaus gibt es in punkto Dekoration und Stil auch kaum Grenzen. In puncto Aufbau unterscheidet man aber im Groben diese Varianten:

  • Einfache Stellfläche: Diese Bänke besitzen einfach eine mehr oder weniger langgezogene Plattform – sie ähneln quasi einem kleinen Tisch. Diese Form ist nicht selten auch klappbar. Besonders gut eignet sich so eine Blumenbank für unterschiedlich große Pflanzen und Staudengewächse.
  • Blumentreppe: Wenn du viele Pflanzen unterschiedlicher Höhe hast, eignen sich auch Blumentreppen, um sie auf mehreren Etagen in Szene zu setzen. Es gibt runde, ovale, eckige Varianten, aber auch mehrere Bänke mit unterschiedlichen Höhen erfüllen denselben Effekt. Wichtig ist nur, dass du bedenkst, wie hoch die jeweiligen Pflanzen insgesamt werden – du brauchst hier genügend Platz nach oben und gegebenenfalls ein Gerüst.
  • Blumenregal: Manche Blumenbänke besitzen auch Regalflächen und Schubladen, in denen du Gartenutensilien, Werkzeug oder Samen verstauen kannst. Sie sind besonders praktisch und nehmen keinerlei zusätzlichen Platz weg, wirken aber je nach Design gegebenenfalls etwas massiver und wuchtiger.
  • Rankgerüst: Benötigt man einen zusätzlichen Raumteiler, sind Blumenbänke mit Rankgerüst die perfekte Wahl. Hieran finden besonders hoch wachsende Pflanzen Halt und du schaffst dir eine natürliche, grüne Wand. Bei der stilistischen Auswahl richtest du dich am besten nach deinen schon vorhandenen Möbeln.
Tipp
Es gibt inzwischen auch Sonderformen, die du direkt ohne zusätzlichen Topf bepflanzen kannst. Achte aber hier darauf, dass du sie – einmal befüllt – nur noch schwer verrücken kannst, es sei denn, sie besitzen Räder.

Je nachdem wofür du dich entscheidest, wählst du am besten eine Blumenbank, die auch zu den Blumen, Blumentöpfen und gegebenenfalls noch zur Einrichtung (z.B. modern oder Vintage) passt. Darüber hinaus sollte sie natürlich auch besonders stabil sein, um auch größere Pflanzentöpfe gut zu halten.

Besonders hübsch wirkt eine Bank, wenn du viele unterschiedliche Pflanzensorten darauf platzierst. Achte dabei aber unbedingt auch auf die Bedürfnisse der jeweiligen Pflanzen.

Vorteile und Nachteile von Blumenbänken

Wenn du deine Pflanzen dekorativ präsentieren und dabei Platz sparen möchtest, bist du bei Blumenbänken an der richtigen Adresse. Ihre Vor- und Nachteile haben wir dir hier noch mal zusammengestellt.

VorteileNachteile
  • dekorativ
  • unterschiedliche Designs
  • einfacher Aufbau
  • sehr robust
  • meist eher leicht
  • ggf. mit Stauraum
  • ggf. mehrere Höhen
  • verschiedene Materialien
  • unterschiedliche Größen
  • preisgünstig
  • ergeben sich nur, wenn Pflanzen nicht ihren Bedürfnissen entsprechend platziert werden

Was kostet eine Blumenbank?

Zwischen den Materialien an sich gibt es kaum Unterschiede – die Verarbeitung, Größe und Design scheinen hier eher im Vordergrund zu stehen. Die günstigsten kleinen Varianten bekommst du stellenweise schon ab 5 Euro. Handgearbeitete Unikate aus Wurzelholz oder mit ungewöhnlichen Designs gibt es dann eher im Bereich von mehreren hundert Euro.

Kaufen kannst du Blumenbänke online, beim Hersteller direkt aber auch in Baumärkten oder Gartencentern. Natürlich freuen sich aber auch kleinere auf Holz- oder Metallarbeit spezialisierte Handwerksbetriebe über deinen Besuch.

Kaufkriterien für Blumenbänke – von Größe und Design abhängig

Wenn du überlegst, dir eine Blumenbank zu kaufen, entscheiden wahrscheinlich vorrangig Größe, Design, Standort und Preis. Diese Kriterien können dir außerdem helfen:

KriteriumHinweise
Art
  • Metall vs. Holz vs. Kunststoff vs. Stein
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gute Verarbeitung
  • leicht aufzubauen
  • leichtes Gewicht
  • ebener Stand
  • robust gebaut
  • passend zum Standort
  • ggf. witterungsbeständig
Maße
  • ca. 20 cm – 50 cm Höhe
Design
  • schlicht vs. auffällig
  • eckige vs. ovale vs. runde Formen
  • natürlich vs. bunt
Besonderheiten
  • ggf. inkl. Rankgerüst
  • ggf. mit Schubladen
  • ggf. bepflanzbar
  • ggf. mit Rädern
  • ggf. als Set verfügbar (z.B. Gartenmöbel)

Tipps zur Pflege und Wartung deiner Blumenbank

Ob deine Blumenbank eine spezielle Pflege benötigt, ergibt sich vorrangig aus dem Standort und dem verwendeten Material. Hast du deine Blumenbank im Haus stehen, braucht sie in der Regel kaum Pflege bis auf ein gelegentliches Entstauben und Nachstreichen bei Defekten.

Metallgestelle sind auch in der Regel sehr wartungsarm, bis auf die gelegentliche Reinigung, damit sie nicht rosten.

Hast du Holz- oder Kunststoffbänke, die außer Haus stehen, solltest du sie aber unbedingt regelmäßig mit Ölen oder Lacken pflegen. Nur so gehst du sicher, dass die Bänke auch bei Witterung bestehen und du lange etwas von ihnen hast. Im Winter solltest du Bänke aus diesen Materialien auch unbedingt gut schützen. Entweder du holst sie ins Haus oder bedeckst sie sorgfältig mit einer Plane.

Beliebte Hersteller – Obi, Ikea und Relaxdays

Wenn du dich nach einer Blumenbank umsiehst, wirst du u.a. bei Herstellern von Gartenzubehör fündig. Das sind die wichtigsten Marken im Überblick:

HerstellerBesonderheiten
Obi
  • seit 1970 Traditionsunternehmen
  • internationale Baumarkt-Kette
  • Bereiche: Bauen, Garten & Freizeit, Technik, Wohnen, Küche und Bad
  • mehrstufige Blumenbänke aus unterschiedlichen Materialien
  • auch bepflanzbare Blumenbänke
Ikea
  • 1943 in Schweden gegründet
  • eine der weltweit bekanntesten Einrichtungsmarken
  • hunderte Einrichtungshäuser weltweit
  • mehrstufige Blumenbänke
  • zumeist aus Holz und Kunststoff
Relaxdays
  • gegründet 2006, heute mit über 5.000 Produkten
  • Produkte für Haus, Garten oder Freizeit
  • sehr große Vielfalt bei Blumenbänken
  • meist Holz und Gusseisen
  • sehr unterschiedliche Designs

Blumenbänke kaufst du online, beim Hersteller, im Gartencenter oder Baumarkt. Dort kannst du dich auch gleich zu den unterschiedlichen Materialien beraten lassen. Weitere beliebte Marken sind bei Kunden:

  • Wenko
  • TecTake
  • dobar
  • DanDiBo Ambiente
  • Urban Design
  • U.v.m.

FAQ – die wichtigsten Fragen zu Blumenbänken

FrageAntwort
Welche Pflanzen kommen auf eine Blumenbank?Stellst du deine Blumenbank innen auf, eignen sich hauptsächlich Zimmerpflanzen. Aber auch Kräuter passen gut zum Beispiel für die Fensterbank. Für den Außenbereich hast du freie Wahl – du solltest nur beachten, ob deine Pflanzen Sonne, Halbschatten oder Schatten benötigen und den Standort entsprechend wählen.
Wie baue ich mir eine Blumenbank selbst?Es gibt unzählige verschiedene Designs bei unterschiedlichen Materialien zum Bau einer Blumenbank – hier entscheidet letztendlich dein Geschmack. Eine Variante wäre diese hier: https://www.bauanleitung.org/haus/blumentreppe-bauanleitung/

Weiterführendes

Pflanzenwand selber bauen:

Urban Gardening mit Europalette:

nach oben