Cookies

Cookie-Nutzung

Der Gartenzwerg – längst kein Kitsch mehr

Der Gartenzwerg ist die wohl bekannteste Dekoration im Grünen und scheint von der Gesellschaft gehasst und geliebt gleichzeitig. Während die einen altbackenes Kleinbürgertum mit dem Anblick verbinden, sehen ihn andere als traditionelle und gar lustige Aufwertung des eigenen Gartens. Dabei ist längst nicht mehr nur der lächelnde kleine Zwerg mit der roten Mütze gemeint. Wir haben uns die beliebtesten Modelle genauer angeschaut.
Besonderheiten
  • lange Tradition
  • auch moderne Designs
  • geliebt und kitschig
  • verschiedene Größen
  • wahre Kunstobjekte

Gartenzwerge Test & Vergleich 2019

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der klassische Gartenzwerg trägt eine rote Zipfelmütze, hat einen weißen Bart und ist aus gebranntem Ton gefertigt. Im Handelt werden deutlich mehr Modelle angeboten, die den modernen Designvorstellungen entsprechend und den Garten mit einem individuellen Look aufwerten.
  • Der Preis hängt von der Größe und der aufwendigen Verarbeitung ab. Auch das Material spielt bei der Auswahl eine wichtige Rolle, da nicht alle Modelle als ausreichend wetterfest und winterhart gelten.
  • Bei konservativen Vorgärtnern muss es sich um ein männliches Modell handeln. Inzwischen gibt es aber auch viele Zwergfrauen, Trendfiguren und witzige Szenen, die dir ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Gartenzwerg Loonie Moonie

Gartenzwerg Loonie Moonie
Besonderheiten
  • Maße 19 x 15 x 20,5 cm
  • Gewicht 0,5 kg
  • handgegossen
  • aus Designerharz
  • zeigt den Po
23,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Gartenzwerg ist für alle Liebhaber, die etwas Spaß verstehen. Das Motiv kommt das im Gewicht dem Klassiker nahe. Es handelt sich um einen kleinen Zwerg mit roter Zipfelmütze und weißem Bart. Allerdings hat dieser kleine Freund seine Hosen herunter gelassen und zeigt seinen blanken kleinen Hintern. Dabei sitzt ihm ein kleiner blauer Vogel auf dem Rücken. Die Statue eignet sich sehr gut als Gag-Geschenk für Zuhause oder den Garten. Das Produkt ist aus echtem Schotter mit der Hand gegossen und mit einem langlebigen Harz verbunden. Eine UV-beständige Schicht macht den Zwerg wetterfest und gibt ihm seinen natürlichen Look.
Von den Kunden gibt es viel Positives über den kleinen Zwerg zu hören. Er erfüllt seinen Zweck und ist ein witziges Geschenk für wahre Spießer. Allerdings musst du beim Aufstellen darauf achten, in welche Richtung der Zwerg gedreht wird. Nachbarn oder Autofahrer könnten sich von der Geste angegriffen fühlen. Manche Kunden finden ihn auf den ersten Blick zwar etwas gewöhnungsbedürftig, verstehen jedoch schnell den Witz und freuen sich über den Anblick. Das Material ist schön verarbeitet und auch die Farben stimmen.

VorteileNachteile
  • ausgefallene Geste
  • zeigt blanken Hintern
  • bringt Besucher zum Lachen
  • gut verarbeitet
  • könnte provozieren

Grillmeister Gartenzwerg

Grillmeister Gartenzwerg
Besonderheiten
  • aus bruchfestem PVC
  • für Außenbereich geeignet
  • grillt und trinkt Bier
  • Höhe 45 cm
  • mit roter Mütze
34,85 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit diesem Gartenzwerg holst du dir einen wahren Grillmeister ins Haus. Der kleine Wicht steht mit seiner roten Mütze und dem weißen Bart am Grill. Dabei hält er eine Grillzange in der Hand und wendet Würste und Steaks. In der linken Hand hält er eine grüne Flasche, bei der man natürlich schnell auf eine Bierflasche schließen könnte. Abgerundet wird der Look mit einer echten Grillschürze. Insgesamt misst die Figur eine Höhe von 45 cm. Sie besteht aus bruchfestem und wetterfestem PVC und kann damit überall im Außenbereich aufgestellt werden. Der Zwerg ist doppelt lackiert und besitzt damit auch einen Schutz gegen die Sonneneinstrahlung. Die verwendeten Lacke sind DIN EN 71 und damit für Kinder unbedenklich.
Das Motiv gefällt den Nutzern sehr gut und wirkt auch authentisch. Die Farben sind intensiv und schön gestaltet. Allerdings gibt es ein paar Mängel beim Farbauftrag, da manche Konturen etwas verlaufen sind. Wenn der kleine Zwerg im Garten seinen Platz eingenommen hat, fallen diese Fehler allerdings nicht mehr auf. Selbst bei Sonneneinstrahlung verliert der Zwerg seine Farbe nicht. Wer jedoch grob mit dem Modell umgeht, muss mit abgeplatzten Elementen rechnen.

VorteileNachteile
  • schöne Farben
  • authentisches Design
  • wetterfest
  • einfach aufzustellen
  • Material kann abplatzen
  • Farben verlaufen leicht

Pfeifender Gartenzwerg Peppi

Pfeifender Gartenzwerg Peppi
Besonderheiten
  • mit Bewegungsmelder
  • macht Pfeifgeräusche
  • Höhe 13,5 cm
  • Deko für Außenbereich
  • 2 Batterien Typ AA
10,40 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser kleine Gartenzwerg ist mit einer witzigen Alarmfunktion ausgestattet. Im eigenen Vorgarten platziert wirst du immer hören, wenn sich jemand deiner Haustür näher. Der Bewegungsmelder reagiert sofort und der kleine Zwerg gibt einen flotten Pfeifton von sich. Betrieben wird das Ganze mit zwei Batterien vom Typ AA, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Der Gartenzwerg selbst ist im typischen Design gehalten mit einer roten Zipfelmütze und einem weißen Bart. Er sitzt in grüßender Geste auf einem Holzstamm und trägt eine blaue Latzhose. Sein Gesicht ist freundlich und gut ausgearbeitet. Insgesamt kommt der Gartenzwerg auf eine Höhe von 13,5 cm.
Die Kunden haben sehr geteilte Meinungen zu diesem Zwerg. Manche sind von der Qualität und von der Verarbeitung begeistert. Der Zwerg wirkt klein, niedlich und ist handgemalt. Er wird gern in den Blumen versteckt und pfeift bei Bewegung in der Nähe. Genau hier gibt es erste Kritiken, denn das Pfeifen ertönt häufiger als gedacht. Scheinbar reagiert der Bewegungsmelder auch auf andere Einflüsse und nicht nur auf den sich nähernden Besuch. Andere Nutzer beschreiben wiederum ein zu seltenes Pfeifen. Vielleicht hängt die Funktionsweise deshalb stark vom Standort ab. Außerdem spielen die Lichtverhältnisse eine Rolle bei der pfeifenden Funktion.

VorteileNachteile
  • gute Verarbeitung
  • handbemalt
  • niedliches Motiv
  • einfach aufzustellen
  • hochwertige Qualität
  • pfeifen scheint manchmal willkürlich

Liegender Gartenzwerg nackt

Liegender Gartenzwerg nackt
Besonderheiten
  • Größe 26 cm
  • liegender Zwerg
  • rote Mütze
  • Material: Polystein
  • FKK Figur
8,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Gartenzwerg fällt aus dem klassischen Muster etwas raus. Er trägt zwar eine rote Mütze und hat auch den typischen weißen Bart. Allerdings hat er sonst keinerlei Kleidung am Körper. Das lustige kleine Kerlchen will also mit seinem nackten Bauch provozieren. Der Zwerg liegt bequem auf der Seite und trägt eine blaue Sonnenbrille auf der Nase. Es scheint also sehr heiß zu sein in dieser Szene und ohne Kleidung hält man die Temperaturen am besten aus. Die Füße sind mit Sandalen bestückt und in der rechten Hand hält er eine Dose Bier, die sanft auf der Hüfte ruht. Die liegende Position spiegelt Entspannung wider und ist für den Sommergraten genau richtig. Insgesamt kommt der Zwerg auf eine Größe von 26 cm.
Die Kunden finden den Gartenzwerg einfach süß. Es handelt sich um ein sehr ausgefallenes Modell, was den eigenen Garten nie langweilig erscheinen lässt. Die Details sind sehr gut verarbeitet und auch im Innenbereich kommen diese sehr gut an. Manche Nutzer wünschen sich nur etwas mehr Größe, da es sich doch um ein recht kleines Modell handelt. Dafür passt er auch gut auf dem Balkon und sieht witzig aus. Die Farben sind Kräftig und halten selbst den Witterungseinflüssen stand.

VorteileNachteile
  • gute Verarbeitung
  • leuchtende Farben
  • witziges Design
  • sehr ausgefallen
  • manchen Kunden zu klein

Gartenzwerg Ratgeber: Besonderheiten, Größen und Designs

Der eigene Garten birgt eine natürliche Idylle voller leuchtenden Blumen, frischem Gemüse, sattem Grün und duftenden Kräutern. Umrandet von höheren Bäumen oder Sträuchern bietet dir dieser kleine Lebensraum genug Erholung und dient der Regeneration. Darüber hinaus kommt es im Garten auf das gemütliche Beisammensein an mit Freunden und Bekannten und einer stilvollen Wohlfühlatmosphäre. So werden viele Gärten kreativ dekoriert mit Gartensteckern, individuellen Leuchten oder kleinen Figuren.

Die wohl beliebtesten und märchenhafteste unter ihnen ist der Gartenzwerg. Klassische Merkmale sind die rote Zipfelmütze und der weiße Bart, wenn es sich um ein männliches Modell handelt. Schmunzelnd stehen die kleinen Zwerge im Garten und üben in ihrer eigenen Szene verschiedene Arbeiten aus. Ob mit Schubkarre, Schaufel oder am Grill – so manche lustige Szene erheitert das Gemüt. Dabei sind die klassischen Gartenzwerge längst nicht mehr nur als kleinbürgerlich und spießig betrachtet, sondern längst im 21. Jahrhundert angekommen und mit der Moderne konfrontiert. Wir haben uns die beliebtesten Modelle genauer angeschaut und zeigen dir, worauf du bei der Auswahl neuer Gartenzwerge achten solltest.

Welches Material – Terracotta oder PVC

Die klassischen Gartenzwerge sind aus gebranntem Ton (Terracotta) gefertigt und mit einem witterungsfesten Anstrich versehen. Dennoch solltest du mit dem Material vorsichtig umgehen. Ein starkes Anecken kann zum Bruch führen oder zu einer abgeplatzten Stelle. Gehe also sorgsam mit der Figur um.

Etwas weniger anfällig sind die Modelle aus wetterfestem Kunststoff oder PVC. Sie sind leicht im Gewicht, ebenso klassisch bemalt und stehen robust der Sonneneinstrahlung oder auch den niedrigen Temperaturen gegenüber. Im Gegensatz dazu haben sich Beton oder Gips nicht als Materialien bewährt. Während Betonfiguren viel zu schwer sind, ist der Gips trotz Versiegelung nicht ausreichend wetterfest. Modelle aus Gießharz können sehr leicht brechen und müssen vor dem Wintereinbruch gesichert werden. Sie sind nämlich nicht frostfest.

Hinweis
Modelle aus Gips oder Gießharz werden trotzdem im Handel angeboten. Sie sind deutlich günstiger, aber auch von minderer Qualität. Du wirst also nicht lange Freude an dem gewählten Zwerg haben.

Die Größen – von Puppenstube bis zum echten Riesen

Gartenzwerge sind in einem enormen Sortiment zu bekommen. Von der Minivariante bis hin zur wahren Übergröße hat der Handel einiges zu bieten. Die meisten Zwerge in deutschen Gärten weisen aber eine Größe zwischen 10 und 100 cm auf. Der Durchschnitt liegt jedoch bei 20 bis 30 cm, der am häufigsten gewählt wird. Außerdem kannst du dich stets an den Klassikern orientieren. 11 cm groß sind beispielsweise die Zwerge in Kombination mit einem Schneewittchen. Der typische Gartenzwerg wiederum ist 69 Zentimeter groß. Er trägt immer eine rote Zipfelmütze, hat einen weißen Bart und ist männlich. Abweichungen davon gehen gerne bis zu einem Meter, müssen dann aber auch in ihrer Größe und Gewicht berücksichtigt werden. Hier ist der Transport nicht ganz so einfach.

Designs und Arten – Gartenzwerg mit Bewegungsmelder und Co.

Die meisten Unterschiede gibt es natürlich beim Design und den vielen Arten der Gartenzwerge. Ob nun als besonders fleißiger Helfer, mit politischer Botschaft oder zur reinen Provokation – die Zwerge sind in allen möglichen Szenen zu finden und lassen sich stilvoll in jeden Garten integrieren. Die beliebtesten Designs stellen wir dir in kurzen Stichpunkten etwas näher vor:

Klassischer Gartenzwerg

Der Klassiker ist meist als emsiger Unterstützer bei der Gartenarbeit dargestellt. Er bringt Accessoires, wie eine Gießkanne, eine Schubkarre oder auch einen Spaten mit sich. Die kleinen Zwerge werden in Fachkreisen auch als Nanus Laborans bezeichnet. Sie besitzen meist nur einen dekorativen Charakter.

Zwerge mit praktischer Funktion

Neben den reinen Dekofiguren gibt es auch Gartenzwerge, denen eine kleine Funktion zugesprochen wird. Sie tragen dann beispielsweise Eimer, die als Blumentöpfe bepflanzt werden können. Ähnliches gilt für die Schubkarre oder sie werden in die Gartenbewässerung integriert. So sprüht der kleine Zwerg mit seinem Schlauch vielleicht wirklich Wasser auf die Blumen. Ebenso beliebt ist auch der Gartenzwerg als Solarleuchte.

Gartenzwerg mit Bewegungsmelder

Witzig und unerwartet erscheinen die Gartenzwerge mit Bewegungsmelder. Sie reagieren auf ankommende Besucher beispielsweise mit einem Pfiff oder einem anderen lustigen Ton. So werden Neuankömmlinge direkt im Garten begrüßt und du bekommst eine Art Alarmfunktion. Betrieben werden die Modelle mit Batterien.

Politische Gartenzwerge

Etwas unkonventionell sind die Gartenzwerge mit politischer Botschaft als Satire. Sie sind seit den 90er Jahren sehr beliebt, sollten aber in ihren Posen nicht zu sehr provozieren.

Antizwerge

Die sogenannten Antizwerge bilden das komplette Gegenteil zu den klassischen Varianten. Statt in helfender Geste im Garten zu stehen, liegen diese eher auf der faulen Haut, deuten obszöne Gesten an oder werden in ihrem Design komplett verändert. Wie wäre es mit einem erstochenen Zwerg, einem mit herunter gelassener Hose oder einem kleinen Zombie, der den Garten schmückt? Geschmäcker sind eben verschieden und die Antizwerge haben ganz klar den kleinbürgerlichen Stil gebrochen.

Gartenzwerg weiblich

Der Klassiker ist ein männlicher Gartenzwerg mit weißem Bart. Längst ist die Emanzipation aber auch in diesem Bereich angekommen. Es gibt viele weibliche Zwerge, die den Herrschaften in nichts nachstehen.

Geschichte des Gartenzwergs – mehr als 140 Jahre alt

Der Gartenzwerg scheint ein nur typisch deutsches Phänomen zu sein. So bekommt er schon frühzeitig auch einen Platz in der Literatur. In Goethes Stück Hermann und Dorothea beschwerte sich einer der Gärtner, dass die jüngeren Generationen keinen Sinn mehr für den Gartenzwerg hätten. Experten schließen darauf, dass die roten Zipfelmützen schon länger bekannt sind und die ersten Figuren noch vor Goethes Lebzeiten aufgestellt wurden. Sie haben förmlich dem röhrenden Hirsch im Garten den Rang abgelaufen.

Derartige Tierkopffiguren scheinen der Vorreiter der Gartenzwerge zu sein. Auch sie wurden auch Terrakotta gefertigt und stammen ursprünglich aus einer Manufaktur in Thüringen. Vor über 140 Jahren soll hier auch 1870 oder 1872 der erste Gartenzwerg gefertigt worden sein. Als Geburtsort wird in vielen Quellen die Stadt Gräfenroda angegeben. Im Jahr 1898 wurden die Thüringer Zwerge erstmals auch auf der Leipziger Messe angeboten. Die Geschichte ist also länger, als man eigentlich vermuten würde.

Tipp
In Deutschland verbindet man den Gartenzwerg mit löblichen Tugenden, wie Fleiß, Strebsamkeit oder Zuverlässigkeit. Die negativen Aspekte, wie Kitsch oder Spießbürgertum sind längst wieder überholt.

Rechtliche Lage – dürfen sich Nachbarn beschweren?

Der Gartenzwerg wird schnell zu einem brisanten Thema, wenn sich die Nachbarn von dem Anblick gestört oder bedroht fühlen. Unzählige Streitigkeiten endeten bereits vor Gericht mit jeweils unterschiedlichem Ausgang. Daher können keine klaren Richtlinien formuliert werden. Grundsätzlich hat jeder Hauseigentümer das Recht, Gartenzwerge aufzustellen. Selbst zur Anzahl gibt es keine Grenze. Ist der Garten aber durch den Nachbar einsehbar, kann es hier bei sehr anstößigen Posen eben doch zu Ärger kommen. Obszöne Gartenzwerge wurden bereits in manchem Rechtsstreit verboten. Schließlich könne die Figur potenzielle Käufer des Hauses oder gar Mieter abschrecken.

Klassische Gartenzwerge sind von diesen Streitigkeiten allerdings nicht betroffen. Sie werden als Kulturgut eingestuft, das es zu schützen gilt. Wer Ärger vermeiden will, sollte vorher alles mit seinem Nachbarn besprechen. Hat dieser nichts gegen die gewünschten Gartenzwerge, brauchst du auch keine Angst vor anwaltlicher Post haben.

Wichtige Kaufkriterien – der Gartenzwerg Vergleich

Der Gartenzwerg ist in jedem Baumarkt, Fachgeschäft für Dekoratikel oder Gartencenter zu bekommen. Achte jedoch immer auf eine saubere Verarbeitung und vor allem ein wetterfestes Modell. Andernfalls wirst du nicht lange Freude an dem kleinen Gartenfreund haben. Wir zeigen dir, was genau den Preis bestimmt und worauf du beim Kauf achten solltest:

KriteriumHinweise
Größe
  • klassische Modelle 69 cm groß
  • von 10 bis 100 cm möglich
  • Durchschnitt bei 20 – 30 cm
  • auch Riesenzwerge möglich
  • Einzelfigur oder Ensemble
Verarbeitung
  • aus Terrakotta oder Kunststoff (PVC)
  • möglichst wetterfest und beständig
  • meist lackiert oder handbemalt
  • Linien sollten eingehalten sein
  • Farben müssen brillant sein und leuchten
Designs
  • von klassisch bis modern
  • Zwerge mit tüchtigen Arbeiten
  • rote Zipfelmütze
  • weißer Bart
  • freundliches Gewicht
  • nur männliche Zwerge
  • beliebt mit Laterne
Sonderformen
  • als politische Satire
  • obszöne Gesten
  • Gartenzwerge mit Bewegungsmelder und Pfeifton
  • Modelle mit Funktionen
  • als Solarleuchte mit LED

Wie teuer sind Gartenzwerge?

Die Preise sind für Gartenzwerge alles andere als überteuert oder Wucher. Es gibt günstige Modelle, selbst bei den echten Terrakotta Zwergen. Die Sonderangebote vernachlässigt, bezahlst du für einen normalen Gartenzwerg zwischen 5 oder 150 Euro. Abhängig ist der Preis dabei immer von der Größe und von der aufwendigen Verarbeitung. Ein Zwerg mit vielen liebevollen Details und aus einem wetterfesten Material hat trotzdem seinen stolzen Preis. Außerdem kommt es auf die Komplexität der Figur an. Ein eine einzelne Figur mit liebevoller Bemalung sollte sich fast jeder Kleingärtner leisten können und liegt im Durchschnitt bei 40 – 50 Euro. Wichtig ist trotzdem, die Sonderangebote im Blick zu haben und die richtige Zeit für den Erwerb zu kennen. Die Preise schwanken je nach Saison nämlich sehr stark. Was ist also der beste Zeitpunkt?

Der beste Zeitpunkt für den Kauf eines Gartenzwergs?

Wie auch bei anderen saisonalen Angeboten heißt es hier: antizyklisch kaufen. Im Winter ist die Nachfrage deutlich geringer und die Preise sind etwas niedriger angesetzt. Hier bekommst du die Chance, Einzelstücke aus der Vorsaison für einen günstigen Preis zu bekommen. Im Frühling wiederum kann es sich um ein kostspieliges Unterfangen handeln. Spätestens im März kommen die ersten Modelle wieder in den Handel und kosten teilweise 25 Prozent mehr, als in den Wintermonaten. Das hat das Magazin idealo in einer umfassenden Analyse herausgefunden. Wer also den richtigen Zeitpunkt kennt, kann einiges sparen und sich vielleicht noch einen zweiten Gartenzwerg dazu leisten.

Tipps zum Aufstellungsort

  • Möglichst einen geschützten Aufstellungsort wählen, der nicht in direkter Sonne liegt. So bleichen die Farben nicht zu schnell aus.
  • Nachbar darf sich nicht beeinträchtigt fühlen. Am besten also in einen Bereich, der nicht vom Nachbarn eingesehen werden kann.
  • Klassische Gartenzwerge sind eher akzeptiert, als die modernen Anti- und Freizeitzwerge.
  • Am besten in eine Szene im Garten einbinden. So wirkt die Figur natürlicher und harmoniert als Gesamtbild.

Beliebte Hersteller – Heissner, Griebel und Co.

Gartenzwerge gibt es in vielen verschiedenen Varianten, online als auch im Fachgeschäft. Allerdings sind nur wenige traditionelle Hersteller zu finden, die viele Jahre Erfahrung mit den Zwergen haben und sie in liebevoller Handarbeit noch heute produzieren. Wir haben dir deshalb die beliebtesten und wichtigsten Marken aus dem Bereich herausgesucht:

HerstellerBesonderheiten
Heissner
  • 1872 in Gräfenroda gegründet
  • Keramikmanufaktur
  • aktuell mit Sitz in Lauterbach
  • originaltreu in Keramik
  • von Hand bemalt
  • die Waldmänner mit Namen
Philipp Griebel
  • Unternehmen aus Gräfenroda
  • Gartenzwergmanufaktur mit Tradition
  • Reinhard Griebel als Inhaber
  • Museum an der Produktionsstätte errichtet
  • klassisch mit roter Mütze
  • aus gebranntem Ton
Andreas Klein
  • Gartenzwerge aus Kunststoff oder Ton
  • individuell gestaltet
  • Unternehmen seit 1990
  • als persönliches Geschenk
  • auch Zwergenfrauen
  • mit eigenem Schild oder als Pokal

FAQ – die wichtigsten Fragen zum Gartenzwerg

FrageAntwort
Haben Gartenzwerge Namen?Manche Gartenzwerge haben sogar Namen. Es gibt beispielsweise aus dem Hause Heissner eine Reihe an Waldmännern, die alle mit dem Buchstaben W beginnen. Waldemar, Wendelin, Waldfried oder Wilhelm sind ganz klassische und traditionelle Namen für die Zwerge. Natürlich aber kannst du deinem Zwerg auch einen eigenen Namen geben. Je individueller und kreativer, desto mehr Bindung baust du zur liebevollen Dekoration auf.
Wie groß ist der größte Gartenzwerg der Welt?Der größte Gartenzwerg der Welt wurde auf der oberösterreichischen Gartenschau Botanica im Jahr 2009 gezeigt. Er misst ganze 25 Meter und trägt den Namen Grasi.
Warum sind Gartenzwerge typisch deutsch?Die Zwerge werden vermutlich als typisch deutsch bezeichnet, da sie in Deutschland entwickelt wurden und sich von hier aus in den Kleingärten verbreitet haben. Sie werden oft mit vielen deutschen Märchen und Sagen verbunden. Mehr Informationen dazu findest du auch im folgenden Video:

Mit welcher Farbe bemalt man Gartenzwerge?Am besten bemalst du deinen Gartenzwerg mit Acryllackfarbe, die problemlos im Baumarkt zu erhalten ist. Um alte Artikel zu restaurieren, musst du diese von Schmutz, Staub und alten Farbresten befreien. Teilweise ist etwas Schleifpapier notwendig. Danach nimmst du Farbe, die feuchtigkeitsbeständig und witterungsfest ist. Blättert die alte Farbe komplett ab, ist sogar ein Voranstrich notwendig.
Warum haben Gartenzwerge rote Mützen?Der Gartenzwerg wurde ursprünglich noch Gnom bezeichnet und kam in Deutschland auf die Welt. Die Gartendeko aus Ton trugen dabei eine Zipfelmütze aus Leder, das mit roter Farbe. Dieser Look hat sich bis heute gehalten und darf an keinem Klassiker fehlen.
Wie viele Gartenzwerge gibt es in Deutschland?In Deutschland wohnen etwa 25 Millionen Zwerge als Gartenfigur in den heimischen Anlagen. Darunter sind natürlich nicht nur die Klassiker zu finden. Auch die jüngeren Generationen lassen sich von den modernen Designs und witzigen Posen inspirieren.

Weiterführendes:

Internationale Zwergenpartei wettert gegen unschöne Modell:

nach oben