Cookies

Cookie-Nutzung

Rosenbogen – dekorative Rankhilfe fĂŒr den Garten

Ein Rosenbogen ist als Rankhilfe fĂŒr Kletterpflanzen zunĂ€chst funktional. Nicht zu unterschĂ€tzen ist jedoch auch der dekorative Aspekt als Raumteiler im Garten oder einladendes Spalier als Eingang zum Paradies. Ganz gleich, fĂŒr welche Variante du dich entscheidest: Ist der Bogen erst einmal bewachsen, stellt er einen tollen Blickfang im Garten dar!
Besonderheiten
  • ideal als Deko oder zur Gartenunterteilung
  • vielseitig einsetzbar
  • einfacher Aufbau
  • aus Holz oder Metall
  • mit oder ohne Tor

Rosenbögen Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Rosenbögen gibt es sowohl aus Holz als auch Metall, mit oder ohne Tor. Sie sind damit sehr vielseitig als Rankgitter, Eingangstor, Sichtschutz oder Hochzeitsdeko einsetzbar.
  • Einige Varianten sind mit kunstvollen Verzierungen ausgestattet, was sie besonders dekorativ erscheinen lĂ€sst. Der Aufbau der Bögen ist meist simpel und schnell.
  • FĂŒr die Langlebigkeit sind ein sicherer Stand sowie die WitterungsbestĂ€ndigkeit des Materials von entscheidender Bedeutung. Bei Modellen aus Holz erfordert das Einbetonieren fĂŒr den sicheren Stand eventuell etwas Arbeitszeit.

Relaxdays Torbogen aus pulverbeschichtetem Stahl

Relaxdays Torbogen aus pulverbeschichtetem Stahl
Besonderheiten
  • Höhe 240 cm
  • pulverbeschichtet
  • robustes StahlgerĂŒst
  • einfache Verankerung
19,76 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieser formschöne Rosenbogen gibt auf einer Breite von 140 cm und einer Höhe von 240 cm Rosen, Bohnen und Erbsen Halt im Garten. Dabei ist die Rankhilfe nicht nur als Dekoelement schön, sondern macht sich auch zur Gartenunterteilung gut. Die Pulverbeschichtung garantiert auch auf Dauer die Wetterfestigkeit des robusten StahlrohrgerĂŒstes. Dank der Steckverbindungen lĂ€sst sich das GerĂŒst innerhalb weniger Minuten zusammenbauen, wobei die spitzen FĂŒĂŸe die Verankerung im Boden erleichtern und einen freistehenden Stand ermöglichen. Der optimale Halt ist dabei ab einer Tiefe von 30 cm gewĂ€hrleistet. Gleichzeitig gestattet die Steckbauweise eine flexible Wahl der Höhe.
KĂ€uferInnen sind in Anbetracht des gĂŒnstigen Preises mit der QualitĂ€t und Verarbeitung zufrieden. In den meisten FĂ€llen wird die StabilitĂ€t auch bei starkem Wind als gut bezeichnet, zumal die Verankerung im Boden einfach ist. Der Zusammenbau ist in ca. 30 Minuten machbar, wobei vor allem die flexible Höheneinstellung auf Zustimmung stĂ¶ĂŸt. Nur wenige KundInnen berichten davon, dass der Bogen bereits nach kurzer Zeit erste Roststellen aufweist.

VorteileNachteile
  • einfache Montage
  • wind- und wetterfest
  • schlichtes Design
  • flexible Höhe
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • rostet

Rosenbogen 240x140x37 cm aus Metall

Rosenbogen 240x140x37 cm aus Metall
Besonderheiten
  • Farbe grĂŒn
  • Höhe 240 cm
  • aus Metall
  • inkl. Aufbauanleitung
12,50 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Mit einer Höhe von 240 cm eignet sich dieser Rosenbogen perfekt als Durchgang und damit zur Unterteilung verschiedener Gartenzonen. Das 13 mm starke Metall bietet ausreichend StabilitĂ€t fĂŒr Kletterrosen und andere Rankpflanzen. Dabei ist die Farbe GrĂŒn dezent und der Bogen verschwindet optisch komplett unter dem ĂŒppigen Pflanzenbewuchs. Im Lieferumfang enthalten ist auch die Montageanleitung fĂŒr einen schnellen Aufbau.
Wer einen Rosenbogen zu diesem gĂŒnstigen Preis kauft, erwartet in der Regel kein Highend-Produkt. Entsprechend sind viele KĂ€uferInnen mit der QualitĂ€t zufrieden. Das Produkt lĂ€sst sich schnell zusammenbauen, wobei beim Verankern in der Erde etwas FingerspitzengefĂŒhl gefragt ist, um die untere Stange nicht zu verbiegen. Anschließend hĂ€lt der Bogen auch starkem Wind stand. Allerdings gibt es auch Stimmen, die bereits beim Zusammenbau ĂŒber brechende Gewinde und verbogene Stangen klagen. KĂ€uferInnen sollten sich hier des gĂŒnstigen Preises und damit verbundener EinschrĂ€nkungen bei der QualitĂ€t also bewusst sein.

VorteileNachteile
  • gĂŒnstiger Preis
  • windfest
  • schneller Zusammenbau
  • einfach, aber gut
  • verbiegt sich
  • Innengewinde brechen beim Aufbau

vidaXL Rosenbogen Kiefer imprÀgniert

vidaXL Rosenbogen Kiefer imprÀgniert
Besonderheiten
  • aus Kiefer
  • grĂŒn imprĂ€gniert
  • einfache Montage
  • verrottungsfest
71,02 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Mit einer Höhe von 200 cm ist dieser Rosenbogen relativ kompakt. Das eckige Design sorgt ebenso fĂŒr einen Hingucker wie das hochwertige, grĂŒn imprĂ€gnierte Kiefernholz, das auch nach langer Zeit verrottungsfrei bleibt. Das Produkt ist ideal, um einen eleganten Eingangsbereich zur Sitzecke hin zu schaffen und eine stabile Basis fĂŒr Rosen und andere Kletterpflanzen zu bilden. Die Montage ist selbstverstĂ€ndlich schnell erledigt.
Bei den RezensentInnen scheiden sich die Geister hinsichtlich der QualitĂ€t. WĂ€hrend die einen den rauen Schnitt und die Verarbeitung bemĂ€ngeln, sind die anderen mit dem GerĂŒst zufrieden. Es erfĂŒllt fĂŒr einen geringen Preis seinen Zweck, die Montage ist relativ einfach und die Lieferung erfolgt schnell. Lediglich die Verankerung im Boden erfordert etwas Arbeit (am besten Einbetonieren), damit die StabilitĂ€t auch dauerhaft gegeben ist.

VorteileNachteile
  • einfacher Aufbau
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • schnelle Lieferung
  • erfĂŒllt seinen Zweck
  • mindere QualitĂ€t

Relaxdays Rankbogen aus Metall, geschwungen mit Spitze

Relaxdays Rankbogen aus Metall, geschwungen mit Spitze
Besonderheiten
  • mit geschwungenem Dach
  • einfaches Stecksystem
  • pulverbeschichteter Stahl
  • vielseitig einsetzbar
19,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieser dekorative Rosenbogen wirkt durch seine beiden Spitzen auf dem geschwungenen Dach besonders elegant. So sind die Einsatzbereiche vom Blickfang fĂŒr Clematis und Rosen bis hin zum Torbogen bei Hochzeiten sehr vielseitig. Das Stecksystem garantiert eine einfache Montage, wobei sich die Höhe bis maximal 240 cm spielend einfach den eigenen BedĂŒrfnissen anpassen lĂ€sst. Das grĂŒne, pulverbeschichtete Stahlrohr ist nicht nur witterungsbestĂ€ndig, sondern fĂŒgt sich auch dezent in den Garten ein. Dabei lĂ€sst sich der Bogen einfach in den Boden stecken und ist ab einer Tiefe von ca. 30 cm auch komplett freistehend extrem stabil.
KĂ€uferInnen haben bei diesem Rosenbogen eine zwiegespaltene Meinung. Zufrieden sind jene, die fĂŒr den gĂŒnstigen Preis nicht allzu viel erwarten. Nach dem Zusammenbau erscheint die StabilitĂ€t in Ordnung, sodass das Produkt seinen Zweck erfĂŒllt. Das Design ĂŒberzeugt die KundInnen ebenso wie die Montage. Andere KundInnen bemĂ€ngeln allerdings das dĂŒnne Material und die geringe StabilitĂ€t der StĂ€be.

VorteileNachteile
  • Preis-Leistung in Ordnung
  • relativ stabil
  • schönes Design
  • problemlose Montage
  • StĂ€be nicht stabil
  • dĂŒnnes Material

Was macht einen Rosenbogen aus?

Ein Rosenbogen dient zunĂ€chst als Rankhilfe fĂŒr Rosen, eignet sich aber auch fĂŒr andere Kletterpflanzen. Das Design zeichnet sich durch zwei Seiten und eine obere Querverbindung aus, die meist bogenförmig ist. Die Pflanzen schlingen sich entlang des GerĂŒstes nach oben, das schon bald nicht mehr sichtbar ist. Damit ist der Bogen sehr dekorativ und eignet sich zudem als schöne Unterteilung des Gartens, z. B. als Zugang zu Sitzbereichen oder generell als Eingang zum Schrebergarten. Stellst du mehrere Bögen in einer Reihe hintereinander auf, entsteht ein prĂ€chtiges Spalier als Durchgang.

Wie funktionieren Rosenbögen?

Die vielen Verstrebungen zwischen dem Rahmen dienen Rosen und anderen Kletterpflanzen als Rankhilfe, durch die die Pflanzen gut und dicht nach oben wachsen können.

Zur Befestigung freistehender Bögen steckst du bei MetallgerĂŒsten einfach die StĂ€be als Erdspieße in den Boden. Einige Modelle aus Holz musst du fĂŒr den sicheren Stand einbetonieren oder es sind Erdspieße im Lieferumfang enthalten. Eine Variante sind Rankbögen, die fĂŒr die Befestigung an der Wand konzipiert sind und damit nicht frei stehen können.

Vor- und Nachteile von Rosenbögen

Rosenbögen ĂŒberzeugen zunĂ€chst durch ihre Vielseitigkeit. Du kannst sie nicht nur als Rankhilfe fĂŒr Kletterrosen einsetzen, sondern auch Nutzpflanzen wie Erbsen, Bohnen oder sogar einige Tomatenarten daran hochziehen. Ist ein Bogen erst bewachsen, ĂŒberwiegt der dekorative Aspekt. So machen sich die Produkte auch gut als Raumteiler fĂŒr den Garten oder bilden einen tollen Hintergrund fĂŒr die Hochzeitsfeier. Du hast dabei die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Materialien und AusfĂŒhrungen, z. B. mit integrierten PflanzgefĂ€ĂŸen, einer Sitzbank oder einem Gartentor. Entsprechend gibt es natĂŒrlich auch ganz unterschiedliche Preisklassen, die Unterschiede in QualitĂ€t und Verarbeitung, aber auch Verzierungen, Form und Langlebigkeit vermuten lassen.

Nachteilig kann sich beispielsweise eine unzureichende Behandlung des Materials mit einem Witterungsschutz erweisen. Gerade bei Kletterrosen, die ĂŒber viele Jahre dauerhaft am GerĂŒst wachsen, ist es Ă€rgerlich, wenn dieses nach kurzer Zeit verrottet oder rostet. Achte beim Kauf also unbedingt auf eine gute ImprĂ€gnierung oder eine Pulverbeschichtung. Zudem kann es sinnvoll sein, wenn du dir Gedanken um die Art der Befestigung machst. Nicht jeder will seinen Rosenbogen im Boden einbetonieren, damit der sichere Stand gegeben ist.

VorteileNachteile
  • vielseitig einsetzbar
  • funktional und dekorativ zugleich
  • verschiedene Farben und Materialien
  • teilweise mit Tor oder Bank
  • verschiedene Preisklassen
  • teilweise komplizierte Verankerung
  • teilweise eher kurzlebig

Worin unterscheiden sich Rosenbögen?

Rosenbögen kannst du nach verschiedenen Kriterien unterscheiden. Zum einen ist da natĂŒrlich das Design. Einige Bögen wirken durch eine Vielzahl von Ornamenten sehr verspielt, andere wiederum eher schlicht und rustikal.

Ein zweites Unterscheidungskriterium ist das Material. Neben Holz und verschiedenen Metallen gibt es auch einige Produkte aus Kunststoff oder Metall, mit natĂŒrlichem Rost.

Als drittes ist die Art der Ausstattung zu nennen. Du hast die Wahl zwischen einfachen Spalieren und Varianten mit seitlichen PflanzgefĂ€ĂŸen, integrierten Toren oder einer Sitzbank, die sich dezent unter dem Bogen einfĂŒgt. So kann der Bogen zur Kategorie Gartenmöbel gezĂ€hlt werden.

Kaufkriterien fĂŒr Rosenbogen – die wichtigsten Features

Welcher Bogen sich am besten fĂŒr deinen Garten eignet, entscheidet sich anhand unterschiedlicher Kriterien. WĂŒnschst du ein dekoratives Element, da frei im Garten steht oder vielleicht gleichzeitig als Raumteiler dient? FĂŒr den Garteneingang darf es vielleicht auch eine Variante mit Tor sein? Gibt es eine zusĂ€tzliche Befestigungsmöglichkeit, sodass die StabilitĂ€t des Produktes gar nicht im Vordergrund steht? Wir haben einige Kriterien zusammengestellt, die dir bei der Entscheidung zugunsten des passenden Modells helfen sollen.

KriteriumHinweise
Features und Ausstattung
  • mit Tor
  • mit PflanzgefĂ€ĂŸen
  • mit Sitzbank
  • witterungsbestĂ€ndig (imprĂ€gniert oder pulverbeschichtet)
  • Verankerung fĂŒr den Boden
  • Stecksystem
Design
  • Breite und Höhe
  • Form und Anzahl der Verzierungen
  • Art der Montage (freistehend oder Befestigung)
Farbe und Material
  • Schwarz, Holz, Braun, GrĂŒn, DunkelgrĂŒn, Gold
  • Holz, Metall, Eisen, Kunststoff

Multifunktional und einfach aufzubauen – Features und Ausstattung

Die meisten Rosenbögen lassen sich mehr oder weniger einfach zusammenbauen. Vor allem Stecksysteme aus Metallrohren, die du nur noch verschrauben musst, sind in 20-30 Minuten aufgebaut und lassen sich fĂŒr gewöhnlich einfach mit den StĂ€ben in den Boden stecken. Varianten aus Holz hingegen sind teilweise etwas langwieriger beim Aufbau und benötigen entweder Erdspieße oder ein kleines Fundament aus Beton, damit sie stabil frei stehen. Es ist also sinnvoll, sich vor dem Kauf Gedanken ĂŒber die Befestigung zu machen. Vielleicht willst du den Bogen ja auch ohnehin an einer Mauer aufstellen und die StabilitĂ€t spielt nur eine untergeordnete Rolle.

In jedem Fall aber sollte das Material dauerhaft witterungsbestÀndig sein. Eine Ausnahme bildet höchstens Eisen, das ohnehin auf eine dekorative Patina ausgelegt ist. Stahl hingegen benötigt als Rostschutz eine Pulverbeschichtung, Holz sollte mindestens imprÀgniert sein. Allerdings hÀlt auch diese nicht ewig und es bedarf im Lauf der Zeit einer Auffrischung durch einen neuen Anstrich.

Bei der Ausstattung hast du die Wahl zwischen klassischen Spalieren oder Varianten mit seitlichen PflanzgefĂ€ĂŸen, die natĂŒrlich den Vorteil haben, dass das Gewicht den Boden trĂ€gt und du im Prinzip die Rosen direkt in die KĂŒbel einsetzen kannst, sodass hier auch die Terrasse als Standort infrage kommt. Andere Rosenbögen verfĂŒgen ĂŒber eine TĂŒr oder ein Tor – was sie fĂŒr den Einsatz am Garteneingang prĂ€destiniert. Auch Bereiche, in die Hunde und Kinder zum Beispiel nicht eindringen sollen, kannst du mit einem solchen Zugang abschirmen. Als dritte Sonderform sind zudem Bögen mit einer integrierten Sitzbank zu nennen. Diese wirken natĂŒrlich besonders romantisch, wenn du dich im Sommer unter einem BlĂŒtenmeer von Rosen im Garten niederlassen kannst.

Verschiedene Designs fĂŒr vielseitige Einsatzbereiche

Bei der AusfĂŒhrung der Bögen hast du zunĂ€chst die Wahl zwischen unterschiedlichen GrĂ¶ĂŸen. Die meisten Modelle sind zwischen 110 und 140 cm breit und zwischen 200 und 240 cm hoch. Doch gibt es natĂŒrlich auch ganz andere GrĂ¶ĂŸen, die du im Bedarfsfall nutzen kannst.

Daneben unterscheidet die Art der Befestigung ĂŒber das Design. Der Standard sind hier freistehende Bögen, die du im Garten platzieren kannst. Doch gibt es auch Produkte, die fĂŒr eine Wandmontage ausgelegt sind.

Die Anzahl der Verzierungen entscheidet darĂŒber, wie gut die Pflanzen ranken können und dementsprechend, wie dicht der Wuchs ist. Dabei eignen sich nicht alle Gitterbreiten fĂŒr jede Art von Kletterpflanzen. FĂŒr den Fall, dass du das Rosengitter fĂŒr andere Zwecke als Rosen nutzen willst, lohnt sich also eine Beratung.

Wenngleich die Form meist Ă€hnlich ist und nach oben hin bogenförmig abschließt, so gibt es auch einige Produkte aus Holz mit einem geraden Abschluss. Daneben sind geschwungene DĂ€cher, die besonders verspielt wirken, erhĂ€ltlich.

Holz, Kunststoff oder Metall – die Qual der Wahl bei Material und Farbe

Rosenbögen sind zumeist aus Holz oder Metall, doch gibt es auch einige Kunststoff-Produkte.

  • Metall hat den Vorteil, robust und langlebig zu sein. Das Material eignet sich fĂŒr filigrane Bauweisen bei gleichzeitig hoher Tragkraft.
  • Holz hat den Vorteil der natĂŒrlichen Optik, lĂ€sst sich durch Rosen allerdings etwas schwerer erklimmen. Auch neigt das Material zur Verwitterung, wenn es nicht regelmĂ€ĂŸig imprĂ€gniert wird, was den Aufwand etwas erhöht.
  • Kunststoff hingegen ist leicht und flexibel, pflegeleicht und erschwinglich. Das Design ist allerdings oft schlichter als bei Metallbögen.

Je nach Material hast du die Wahl zwischen Bögen in verschiedenen Farben. Am weitesten verbreitet sind Schwarz und GrĂŒn sowie eine natĂŒrliche Holzoptik und Rostpatina, doch findest du auch braune, goldene oder dunkelgrĂŒne Bögen.

Pflege und Reinigung von Rosenbögen

Bögen aus Metall bedĂŒrfen in der Regel keiner Pflege. Kunststoff kannst du nach dem RĂŒckschnitt im Herbst einfach abwischen, sollte sich Schmutz angesammelt haben. Etwas aufwendiger ist hingegen die Pflege von Holz. Damit dies dauerhaft witterungsbestĂ€ndig ist, solltest du es in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden mit einem Holzschutz imprĂ€gnieren.

BaumÀrkte sind bei KundInnen besonders beliebte Anbieter

BaumĂ€rkte ĂŒberzeugen in der Regel ĂŒber ein umfangreiches Angebot an Gartenartikeln mit einem guten Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Sie bieten den Vorteil der Beratung vor Ort und du kannst die Produkte vor dem Kauf in Augenschein nehmen. Kein Wunder also, dass sie eine beliebte Anlaufstelle fĂŒr KundInnen sind. Die Unterschiede im Sortiment sind dabei durchaus vorhanden, sodass sich gegebenenfalls ein Vergleich lohnt.

HerstellerBesonderheiten
Dehner
  • aus Kunststoff oder Metall
  • 100-200 Euro
  • z. T. mit PflanzgefĂ€ĂŸen und Sitzbank
  • meist mit Ornamenten
Hornbach
  • verschiedene Modelle
  • aus Holz und Metall
  • z. T. mit PflanzgefĂ€ĂŸen
  • ca. 70-140 Euro
  • vorwiegend Rundbögen
OBI
  • mit PflanzgefĂ€ĂŸen, Toren und Sitzbank
  • aus Kunststoff, Holz oder Metall
  • ca. 70-2.000 Euro
  • ausgefallene Designs
  • verschiedene Modelle und Farben

Neben diesen drei beliebten BaumĂ€rkten, die jeweils verschiedene Marken im Angebot haben, die in der Regel durch ein gĂŒnstiges Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis ĂŒberzeugen, findest du Rosenbögen auch bei Bauhaus, toom oder in großen WarenhĂ€usern wie real. Selbst Discounter wie Aldi haben teilweise entsprechende Modelle im Angebot. Legst du Wert auf ein bestimmtes Modell, Handarbeit oder strebst einen umfassenden Produktvergleich an, dann ist vielleicht auch das Internet eine gute Anlaufstelle. Hier findest du beispielsweise Marken wie:

  • Deuba
  • Nexos
  • vidaXL
  • Relaxdays
  • Jago
  • mucola
  • Dema

FAQ – die wichtigsten Fragen rund um Rosenbögen

Vor allem im Zusammenhang mit der Bepflanzung von Rosenbögen stellen sich immer wieder Fragen. Wir haben einige Informationen fĂŒr dich zusammengetragen, die dir den Start und die Pflege der edlen Pflanzen erleichtern sollen.

FrageAntwort
Wo Rosenbogen platzieren?Der Standort richtet sich zunÀchst nach deinem Garten und der Art der Pflanzen, die du ranken lassen willst. Rosen z. B. mögen keine allzu windigen Standorte und auch keine pralle Sonne. Gleichzeitig sollte der Boden keine StaunÀsse bilden. Daneben ist auch die Beschaffenheit des Bodens von Bedeutung, um den Bogen standsicher befestigen zu können.
Wie viele Rosen fĂŒr Rosenbogen?GrundsĂ€tzlich pflanzt man mindestens einen Rosenstock auf eine Seite des Bogens. Nur bei grĂ¶ĂŸeren Bögen empfiehlt sich auch eine zweite Pflanze. Der Abstand sollte dabei jeweils etwa einen halben Meter betragen.
Wie befestige ich einen Rosenbogen?Das hĂ€ngt komplett von deinem Modell ab. Freistehende Bögen aus Metall kannst du meist einfach mit den StĂ€ben in den Boden stecken. Holzkonstruktionen benötigen teilweise ein Fundament aus Beton oder Erdspieße, um sicher stehen zu können. Daneben gibt es Hersteller, die auf eine Befestigung an der Wand setzen.
Wie bepflanzt man einen Rosenbogen?Die Pflanzen setzt du lediglich auf eine Seite des Bogens – außer bei allzu großer Ungeduld. Als Jahreszeit eignet sich dabei der Herbst am besten. Die Veredelungsstelle von Kletterrosen sollte ca. 2 cm unter der OberflĂ€che eingepflanzt werden, um sie vor Frost und Witterung zu schĂŒtzen. Die Pflanzen haben dabei einen Abstand von ca. 50 cm zum Bogen. Ist die Pflanze angewachsen, kannst du die Triebe entlang des GerĂŒstes leiten. So weiß sie direkt, wo sie hinwachsen soll.
Wann Rosenbogen schneiden?Zwischendurch schneidest du welke BlĂŒten und abgestorbene Triebe ab. Der eigentliche RĂŒckschnitt erfolgt nur einmal jĂ€hrlich im FrĂŒhjahr. Hier schneidest du alte Triebe. Rosen benötigen etwa 2 Jahre, bis die Triebe ihre volle BlĂŒtenpracht entfalten, d. h. schneidest du die jungen Triebe, verringert sich die BlĂŒhintensitĂ€t. Sinnvoll ist dabei zudem ein RĂŒckschnitt in BodennĂ€he.
Welches Holz fĂŒr Rosenbogen?In jedem Fall sollte das Holz witterungsbestĂ€ndig sein. GĂŒnstige GerĂŒste sind teilweise aus Kiefer gefertigt und imprĂ€gniert, was die Lebensdauer gegenĂŒber Konstruktionen aus Eiche, Nussbaum oder anderen sehr harten und dichten Hölzern maßgeblich verkĂŒrzt. Allerdings sind diese Varianten auch ungleich teurer.
Was kostet ein Rosenbogen?GĂŒnstige Rosenbögen kannst du bereits fĂŒr weniger als 20 Euro kaufen. Oft gehen damit natĂŒrlich Abstriche in StabilitĂ€t oder VerarbeitungsqualitĂ€t einher. Nach oben hin ist die Preisspanne offen und du findest auch exklusive Designs fĂŒr mehr als 2.000 Euro. Durchschnittlich sind 100 bis 200 Euro jedoch eine gute Investition in QualitĂ€t und Langlebigkeit.

WeiterfĂŒhrendes

Dieses Video zeigt dir, wie du Kletterrosen zurĂŒckschneidest:

Eine naturnahe Rankhilfe als Alternative zum Rosenbogen:

nach oben