Cookies

Cookie-Nutzung

Gartenfackeln – mehr als Gartendekoration

GartenfackelIn der einsetzenden Abenddämmerung ist das Beisammensein besonders gemütlich. Mit Gartenfackeln sorgst du nach Sonnenuntergang für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Wie Gartenfackeln funktionieren, welche Varianten es gibt und was du bei der Auswahl der passenden Fackeln beachten solltest, liest du jetzt.
Besonderheiten
  • längliche Form
  • spitz zulaufender Griff
  • Lichtquelle am oberen Ende
  • für Erwachsene geeignet

Gartenfackeln Test & Vergleich 2019

Überwiegend sind Gartenfackeln für eine stimmungsvolle Beleuchtung im Außenbereich anwendbar. Im klassischen Gebrauch wird das obere Ende der Fackel mit Feuer entzündet. Deshalb sind die meisten Gartenfackeln keinesfalls für Kinderhände geeignet. Du solltest sie auf einem schwer entflammbaren Untergrund verwenden. Neuere Modelle werden durch Solarenergie betrieben und sind mit LED-Lampen ausgestattet.

Wie funktioniert eine Gartenfackel?

Die Gartenfackel besteht normalerweise aus einem langen Stiel, den du als Haltegriff nutzen oder in den Boden stecken kannst. Am oberen Ende befindet sich eine Feuerstelle, die du von Hand entzündest. Die Feuerstelle kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Einige Produkte verfügen über einen separaten Feuerkorb, in dem sich ein Windlicht oder eine Öllampe befindet. In anderen Varianten ist der brennbare Kopf in einem Stück und aus demselben Material wie die restliche Fackel gearbeitet. In diesem Fall dient das verarbeitete Material gleichzeitig als Brennstoff. Während die Fackel brennt, wird der Stiel buchstäblich abgefackelt. Um Feuerschäden am Boden und Verbrennungen der Haut zu vermeiden, verfügen einige Produkte über ein separates Handstück. Manche Produkte sind mit einem Erdspieß aus nicht brennbarem Material ausgestattet.

Romantische Dekoration im Außenbereich

Gartenfackeln lassen sich nicht nur in Privathaushalten, sondern auch in der Gastronomie für eine stimmungsvolle Beleuchtung der Outdoor-Bereiche einsetzen. Zudem kommen einige Produkte bei traditionellen Festlichkeiten zum Einsatz, beispielsweise beim Sankt Martins-Umzug oder zu Halloween.

Bambusfackeln

Die wohl geläufigste Form der Gartenfackel ist die Bambusfackel. Das angespitzte Stielende aus Bambusholz steckst du in den Rasen oder einen Blumenbehälter. Am oberen Ende ist ein Feuerkorb, ebenfalls aus Bambus, befestigt. In diesem Korb finden Petroleumbehälter oder Windlichter Platz. Diese bestehen meist aus durchsichtigem oder eingefärbtem Glas, manchmal auch Kunststoff. Bei den Windlichten wird der Behälter mit Wachs befüllt, welches an einem Docht entzündet wird. Die Flamme leuchtet dann innerhalb des Behältnisses und ist gleichzeitig vor Windstößen geschützt. Petroleumbehälter füllst du mit Lampenöl. Aus dem oberen Ende ragt ein breiter Docht hervor. Wird dieser entzündet, leuchtet die Flamme offen oberhalb des Lampenkörpers. Sie reagiert entsprechend windempfindlich.

Edelstahlfackeln

Auch Edelstahl eignet sich für die Herstellung von Gartenfackeln. Das Material ist nicht entflammbar. Aufgrund ihrer Festigkeit lassen sich Fackeln aus Edelstahl leicht in Rasenflächen oder Blumenbeete stecken. Einige Edelstahlfackeln sind in einem Guss mit einem Petroleumbehälter gefertigt. Am oberen Ende ragt ein Docht heraus, der du mit der Edelstahlabdeckung aus dem Behälter herausdrehst. Das Lampenöl füllst du in das offene Gefäß und setzt den Docht samt Abdeckung wieder ein. Der Docht ist nun bereit zum Anzünden.

Wachsfackeln

Wachsfackeln werden häufig für den Handtransport eingesetzt. Sie bestehen aus eingedrehtem Baumwolltuch, das in flüssigem Wachs getränkt wurde. Bei einigen Produkten wickelt sich der Stoff um einen Holzstiel. Die Fackel entzündest du am oberen Ende. Die Wachsbeschichtung erstreckt sich etwa über 80 Prozent der Länge, so dass du die Fackel am unteren Ende festhältst oder in den Boden steckst. Anstatt Wachs verwenden manche Hersteller Paraffin. Auch „Partyfackeln“ bestehen aus Wachs. Bei der Produktion wird ein Holzspieß mit Kerzenwachs getränkt.

Schwedenfeuer

Eine besondere Form der Gartenfackel ist das Schwedenfeuer. Ein dickerer Baumstamm wird in etwa 20 bis 50 Zentimeter hohe Einzelstücke zersägt. Auf der Oberseite befinden sich kreuzförmige Einschnitte, oft auch ein Loch in die Mitte des Holzstückes. In die Hohlräume füllst du Grillanzünder, Sägespäne oder anderen Brennbeschleuniger. Nachdem du diesen entzündet hast, fängt der Baumstamm mit der Zeit Feuer und brennt nieder. Je nach Ausmaßen des Schwedenfeuers wirkt es nicht nur dekorativ, sondern gleichzeitig als Wärmequelle.

Solarbetrieb und LED-Beleuchtung

Eine weitere spezielle Art der Gartenfackel ist das Solarlicht mit LED-Beleuchtung. Auch hier besteht die Fackel aus einem Spieß, den du in die Erde einlässt. Bei den meisten Leuchten besteht dieser aus Edelstahl. Am oberen Ende ist ein Windlicht befestigt, das anstatt eines Dochtes eine LED-Leuchte enthält. Die LED-Lampe befindet sich in manchen Fällen ohne Windschutz direkt auf der Fackel. Die Besonderheiten der LED-Fackeln liegen einerseits darin, dass die Flamme nicht heiß wird und somit keine Verbrennungsgefahr besteht. Gleichzeitig befindet sich in der Lampe eine Solar-Batterie, die sich tagsüber mit Sonnenenergie auflädt. Abends setzt du die Fackel über einen Schalter in Betrieb. Häufig ist die künstliche Flamme dem natürlichen Feuerschein nachempfunden. Sie scheint gold-gelb und flackert.

Ungeziefer fernhalten

Neben ihrer Funktion als Gartendeko schützen manche Fackeln auch vor Stechmücken. Insbesondere die Gartenfackeln, die über ein wachsgefülltes Windlicht oder einen Petroleumbehälter verfügen, sind hierfür geeignet. Manchmal ist der verwendete Wachs mit Zitronenduft parfümiert. Der Geruch wird beim Abbrennen versprüht und vertreibt Mücken und andere unliebsame Insekten. Beim Betrieb mit Lampenöl wählst du am besten Citronella, um Stechmücken fernzuhalten.

Feuerstelle

Dadurch, dass die meisten Fackeln mit Feuer entzündet werden, strahlen sie Wärme ab. Besonders das Schwedenfeuer eignet sich als Feuerstelle und spendet dir und deinen Gästen Wohlfühltemperaturen.

mobiler Einsatz

Du kannst die meisten Gartenfackeln auch mobil einsetzen. Sie lassen sich bequem in einer Hand transportieren. Besonders eignen sich hierfür hervorragend. Sie kommen häufig für die nächtliche Beleuchtung von Spazierwegen zum Einsatz, zum Beispiel auf traditionellen Festumzügen wie Sankt Martin.

Materialien für deine Gartenfackel

Eine Kombination verschiedener Materialien – zum Beispiel Bambus und Glas oder Baumwollgewebe und Wachs – ist üblich. Die folgende Tabelle gibt dir einen Überblick über die unterschiedlichen Materialien von Gartenfackeln und deren Vor- und Nachteile.

MaterialVorteileNachteile
Bambus
  • Bambusstab selbst wird nicht entzündet
  • Fackel lange verwendbar
  • nur Lampenteil muss gegebenenfalls ausgewechselt werden
  • verschiedene Duftnuancen möglich
  • auch gegen Stechmücken geeignet
  • dekoratives Design
  • kostengünstig
  • Brenndauer ist aufgrund des Brennmaterials begrenzt
  • offene Flammen sind windempfindlich
  • eventuell muss Lampenöl oder Windlicht nachgekauft werden
  • einfache Verarbeitung
  • nicht für Kinder geeignet
Wachs
  • ausreichende Brenndauer
  • muss nicht gereinigt werden
  • mobil einsetzbar
  • Restmaterial meist biologisch abbaubar
  • Brenndauer begrenzt
  • Material verbrennt nach dem Anzünden
  • Fackel muss während der Nutzung beaufsichtig werden
  • hohe Verbrennungsgefahr
  • nicht für Kinder geeignet
  • eventuell Gefahr der Rauchvergiftung
  • Wachstropfen können Kleidung und Untergrund verunreinigen
Edelstahl
  • Herstellungsmaterial selbst wird nicht entzündet
  • Fackel lange verwendbar
  • verschiedene Duftnuancen möglich
  • wirkt auch gegen Stechmücken
  • dekoratives Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • erlischt, wenn Petroleum verbraucht wurde
  • Brenndauer ist aufgrund des Brennmaterials begrenzt
  • offene Flammen sind windempfindlich
  • Lampenöl muss nachgekauft werden
  • nicht für Kinder geeignet
  • kostenintensiv
Solar / LED
  • nur künstliche Beleuchtung
  • dekoratives Design
  • auch für Kinder geeignet
  • Betrieb durch Sonnenenergie
  • lange einsatzfähig
  • breite Preisrange
  • reiner Dekorationszweck
  • keine Wärmequelle

Vor- und Nachteile von Gartenfackeln

VorteileNachteile
  • stimmungsvolle Beleuchtung
  • für den Außenbereich geeignet
  • dekorativ
  • wirkt als Lichtquelle, Feuerstelle oder gegen Ungeziefer
  • auch mobil einsetzbar
  • mitunter biologisch abbaubar
  • LED-Fackeln nutzen Sonnenenergie
  • korrekte Anwendung muss geübt werden
  • Reinigung mitunter aufwendig
  • Wachsreste können Kleidung oder Untergrund verunreinigen
  • Boden kann entzündet werden
  • Verletzungsgefahr durch Feuer (Verbrennung, Rauchvergiftung)
  • nicht für Kinder geeignet
  • ausschließlich für den Outdoor-Einsatz geeignet

Kriterien für den Kauf von Gartenfackeln – Verwendungszweck und Brenndauer

Gartenfackeln kaufst du in Baumärkten oder im Onlinehandel. Einige Supermärkte führen die Fackeln saisonal (meist im Frühjahr) als Gartendekoration. Auch im Baumarkt findest du die Fackeln in der Gartenabteilung. Das wichtigste Kaufkriterium ist der geplante Verwendungszweck.

Verwende eine einzelne Gartenfackel als dekorativen Blickfang im Außenbereich

Dient die Fackel als einziger dekorativer Blickfang auf der Terrasse, dem Balkon oder im Vorgarten, wählst du ein hochwertiges Designerstück. Der Kaufpreis mag hier zwar höher liegen, dafür sind die Einzelstücke äußerst langlebig und massiv verarbeitet.

Mit mehreren Gartenfackeln beleuchtest du Wege und Grundstücksbereiche

Wenn du einen ganzen Weg, zum Beispiel eine Auffahrt oder einen größeren Gartenbereich, bieten sich Sets zu mehreren Fackeln an. Auch hier findest du ansprechend designte Fackeln in guter Verarbeitung, die du mehrfach verwenden kannst.

Nutze Gartenfackeln zum Schutz vor Stechmücken

Zum Schutz vor Insekten und Stechmücken wählst du am besten eine Fackel mit separatem Feuerkorb. Hierin sollte sich ein Windlicht, das mit parfümiertem Wachs befüllt ist, befinden. Oder du befüllst den enthaltenen Petroleumbehälter mit Citronella-Lampenöl.

Nimm deine Fackel mit auf Nachtwanderung

Möchtest du eine brennende Fackel in der Hand transportieren, sind Wachsfackeln die richtige Wahl. Da sie meist in hoher Stückzahl angeboten werden, eignen sich die Fackeln auch zum Ausleuchten längerer Spazierwege. Am besten entscheidest du dich für Fackeln, die über einen Tropfschutz verfügen. Dieser schützt deine Haut und Kleidung vor herunterlaufenden Wachsresten.

Die Brenndauer entscheidet über die Auswahl der richtigen Gartenfackel

In jedem Fall ist die Brenndauer ein wichtiges Kriterium, nach dem du die Gartenfackel auswählen solltest. Wachs und Lampenöl verbrauchen sich mit der Zeit und müssen ersetzt oder nachgefüllt werden. Wachsfackeln verwendest du in der Regel nur einmal. Sie verfügen je nach Länge über eine Brenndauer zwischen 60 und 120 Minuten. Wie schnell die Fackeln verbrennen ist außerdem von der Windstärke und der Haltung abhängig. Schräg gehaltene Fackeln brennen schneller ab.

Kaufkriterien im Überblick

Die folgende Tabelle soll dir helfen, die perfekte Gartenfackel für dich zu finden:

KriteriumHinweise für die perfekte Gartenfackel
Dekoration und Lichtquelle
  • perfekte Länge: ca. 70 cm (sollte andere Pflanzen im Blumenbeet überragen)
  • Material: Holz oder Edelstahl
  • Feuerkorb mit Windlicht oder Petroleumbehälter
  • auch solarbetriebene LED-Lichte möglich
  • für Mehrfachverwendung geeignet
  • Design sollte gefallen (eventuell passend zu Gartenmöbeln)
Feuerstelle
  • beste Wahl: Schwedenfeuer
  • Achtung: muss über die gesamte Brenndauer beaufsichtigt werden, manuelle Löschung erforderlich
mobiler Einsatz
  • beste Wahl: Wachsfackel
  • auch für Ausleuchtung von Spazierwegen geeignet
  • Achtung: schütze Kleidung und Haut vor Wachstropfen
  • entferne Wachsreste vom Untergrund

Die bekanntesten Hersteller – Bauhaus, Toom, Blomus

HerstellerBesonderheiten
Bauhaus
  • stationäre Gartenfackeln und mobile Partyfackeln
  • Wachs, Holz, Edelstahl
  • Standardausführungen
  • niedriges Preissegment
  • häufig Sets aus mehreren Fackeln
Toom
  • stationäre Gartenfackeln und mobile Partyfackeln
  • Wachs, Holz, Edelstahl
  • Besondere Ausführung: Gartenfackel-Sets mit Stab und Feuerkelch aus Edelstahl
  • niedriges Preissegment
  • häufig Sets aus mehreren Fackeln
Blomus
  • hochwertige Einzelstücke
  • massive Verarbeitung
  • Materialkombination aus Holz und Edelstahl oder Edelstahl und Metall
  • häufig Metallbehältnisse für Lampenöl
  • gehobenes Preissegment

Neben diesen bekannten Marken hat sich Obi als Hersteller von Gartenfackeln etabliert. Die markeneigenen Produkte sind in den Baumarkt-Filialen erhältlich.

Die 4 beliebtesten Gartenfackeln

Gartenfackel mit Erdspieß von Bloumus

(6 Rezensionen)
Gartenfackel mit Erdspieß von Bloumus

Besonderheiten

  • Farbe: schwarz, silber, matt
  • Material: Edelstahl, Aluminium (pulverbeschichtet)
  • Maße: 5,7 cm x 5,7 cm x 144,1 cm
  • Gewicht: 2,2 Kilogramm
  • im Set mit Erdspieß
Die Gartenfackel von Blomus erscheint in edlem Schwarz und mattem Silber und passt somit zu vielen modernen Gartenmöbeln. Durch ihre Höhe und das verwendete Material ist sie robust, schwer und ein beeindruckender Blickfang. Der Petroleumbehälter aus Edelstahl verfügt über ein Fassungsvermögen von 500 Millilitern. Sie kann sowohl in den Fackelständer aus Kunststein gestellt oder mit dem mitgelieferten Erdspieß in den Boden eingelassen werden. Käufer loben das ansprechende Design und die hochwertige Verarbeitung der Fackel.
Amazon.de
73,49
inkl 19% MwSt

Bambusfackel von Brema

( Rezensionen)
Bambusfackel von Brema

Besonderheiten

  • Farbe: holzfarben, schwarz
  • Material: Bambus, Glas
  • Höhe: 60 cm
  • 3er-Set
Die Brema Bambusfackeln werden im 3er-Set geliefert und sind für die Beleuchtung von Beeten und Wegen im Garten geeignet. Setze den angespitzten Bambusstiel direkt in die Erde. Der Feuerkorb beinhaltet einen Petroleumbehälter mit Docht. Das Lampenöl ist nicht im Lieferumfang enthalten.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

50 Wachsfackeln von Ströbel

(3 Rezensionen)
50 Wachsfackeln von Ströbel

Besonderheiten

  • Farbe: rot-braun
  • Material: Tuch, Wachs, Holz
  • Höhe: 35 cm, 45 cm, 55 m, 65 cm oder 75 cm
  • Set: 50 Stück
  • altertümlich anmutend
Mit der Vielzahl an Fackeln, die dieses Set enthält, leuchtest du lange Spazierwege und große Grundstücke aus. Deshalb eignen sich die Fackeln für Nachtwanderungen, Camping oder Outdoor-Festlichkeiten. Die Brenndauer variiert je nach Länge der Fackel zwischen 60 und 120 Minuten. Dabei beeinflussen Windstärke und Position, in der die Fackel angebracht wird, die Brenndauer. Beachte beim Aufstellen, dass Gartenmöbel, Kleidung und Untergrund von Wachsresten verunreinigt werden können. Käufer bewerten die Fackeln aufgrund der langen Brenndauer positiv.
Amazon.de
56,00
inkl 19% MwSt

Handgefertigte Gartenfackel von ERRO

( Rezensionen)
Handgefertigte Gartenfackel von ERRO

Besonderheiten

  • Farbe: braun
  • Material: Baumwollgewebe, Paraffin, Holz
  • Gewicht: 299 Gramm
  • Höhe: 70 cm
  • Brenndauer: 45 bis 60 Minuten
  • nachhaltige Herstellung
  • in deutscher Behindertenwerkstatt gefertigt
Der Fackelspieß von ERRO besteht aus paraffingetränktem Baumwollgewebe und einem recyceltem Holzgriff. ERRO setzt bei der Produktion auf Nachhaltigkeit und soziales Engagement. Die Fackeln werden in einer deutschen Behindertenwerkstatt gefertigt. Die Brenndauer beziffert der Hersteller mit etwa 45 bis 60 Minuten. Als Zubehör für die Fackeln bietet ERRO einen Haltestab an. Damit führst du die Fackel in der Hand oder setzt sie in den Boden.
Amazon.de
9,99
inkl 19% MwSt

Reinigung & Pflege – nicht alle Gartenfackeln müssen gereinigt werden

Durch den ausschließlichen Outdoor-Gebrauch lässt es sich nicht vermeiden, dass Gartenfackeln mit der Zeit verschmutzen. Rostfreie Edelstahlfackeln sind unter Umständen spülmaschinenfest.

Lampenöl gilt als Sondermüll

Vor der Reinigung von Petroleumlampen solltest du das Lampenöl vollständig verbrennen. Ölreste darfst du keinesfalls einfach ausspülen oder im Hausmüll entsorgen. Sammele die Reste in einem separaten Behälter und gebe diesen als Sondermüll an einer Sammelstelle oder einem Wertstoffhof ab. Wachsreste im Windlicht entsorgst du am besten, indem du sie entflammst und auf ein Tuch tropfen lässt. Dieses gibst du anschließend in den Hausmüll.

Gartenfackel reinigen ohne Spülmaschine

Sofern deine Fackel nicht spülmaschinengeeignet ist, reinigst du sie manuell mit einem feuchten, mit mildem Putzmittel getränkten Lappen. Wählst du ein zu aggressives Reinigungsmittel, schädigst du eventuell das Bambusholz oder pulverbeschichtetes Metall deiner Fackel.

Wachsfackel-Reste entsorgen

Doch nicht alle Gartenfackeln müssen gereinigt werden. Wachsfackeln sind in der Regel für den Einmalgebrauch gedacht. Hast du die Fackeln vollständig heruntergebrannt, entsorge die Reste im Biomüll. Die Handstücke bestehen aus Holz und sind biologisch abbaubar.

Kundenmeinungen – Design und Verarbeitung beachten

Beim Kauf von Gartenfackeln ist das Design für viele Käufer das ausschlaggebende Kriterium. Die Fackeln sollen möglichst zu den Gartenmöbeln passen und als Blickfang dienen. Dafür sind Kunden bereit, teurere Kaufpreise zu bezahlen. Hierfür erwarten sie eine gute Qualität. Die Fackeln sollen aus hochwertigem Material gefertigt sein, das langlebig und robust ist. Fackeln, die mit Petroleum betrieben werden, sind besonders beliebt. Diese hinterlassen keine Wachsreste, verströmen einen angenehmen Duft und schützen je nach Auswahl des Lampenöls vor Stechmücken.

Tipps: Schwedenfeuer selber machen

In diesem Video erfährst du, wie du ein Schwedenfeuer selbst bauen kannst:

Bitte beachte, dass der Umgang mit der Kettensäge geübt sein und auf keinen Fall von Kindern ausgeführt werden sollte!

Was du sonst noch für deine Gartenfackeln brauchst

Einige Gartenfackeln werden im Set mit dem passenden Zubehör angeboten. Das Zubehör kannst du aber auch separat kaufen.

Fackelständer

Meist sind die Ständer aus Kunststein oder Metall gearbeitet. Führe die Fackel in die Halterung ein, die zylinderförmig in die Höhe ragt. Durch den Fackelständer brauchst du die Fackel nicht in den Boden einlassen. Platziere die Fackel nach Belieben an eine andere Stelle.

Erdspieß oder Haltestab

Mit dem Erdspieß oder Haltestab steckst du Fackel in den Boden oder hältst sie in der Hand. Oftmals besteht Spieß aus Metall. Während das eine Ende spitz zuläuft, ist das andere zu einer kegelförmigen Spirale verdreht, in die du die Fackel einsetzt.

Lampenöl oder Brenngel

Verfügt die Gartenfackel über einen Petroleumbehälter, kaufe Lampenöl oder Brenngel hinzu. Der Handel bietet dir eine große Produktpalette. Viele Artikel verströmen während des Brennvorgangs angenehme Aromen.

Wachs

Wenn deine Gartenfackel mit einem wachsgefüllten Windlicht bestückt ist, musst du sie nicht gleich entsorgen, sobald du das Wachs heruntergebrannt hast. Kaufe Kerzenwachs und Docht separat nach und bestücke das Windlicht damit neu.

FAQ – Fragen, die uns gestellt werden

FrageAntwort
Wo kann man Gartenfackeln kaufen?
  • Gartenfackeln sind im Baumarkt (Gartenabteilung) oder im Onlinehandel erhältlich. Saisonal bieten auch Supermärkte die Fackeln als Gartendeko an.
Wie lange brennen Gartenfackeln?
  • Je nach Länge der Fackel brennen diese zwischen 60 und 120 Minuten. Bei Fackeln, die mit einem Petroleumbehälter beleuchtet werden, ist das Fassungsvermögen entscheidend. Grundsätzlich werden Wachs oder Lampenöl beim Verbrennen aufgebraucht. LED-Gartenfackeln brennen so lange, bis der aufgeladene Solarstrom verbraucht ist.
Wie funktionieren Gartenfackeln?
  • Meist werden Gartenfackeln in den Boden gespießt und das obere Ende angezündet. LED-Gartenfackeln lassen sich durch einen Schalter an- oder ausschalten.
Welches Öl für Gartenfackeln?
  • Für Gartenfackeln ist grundsätzlich jedes Lampenöl geeignet. Wenn du dich zusätzlich vor Stechmücken schützen willst, ist Citronella geeignet. Auch sonst kannst du ein parfümiertes Lampenöl wählen. Während des Brennvorgang wird dein Lieblingsduft verströmt.

Fazit

Gartenfackeln sind ein beliebtes Dekorationselement für Gärten, Blumenbeete, Terrassen und Balkone. Jeder, der es sich in seinem Außenbereich auch abends gemütlich machen möchte, sollte die Beleuchtung mit Gartenfackeln in Erwägung ziehen. Neben dem romantischen Licht, das von den Fackeln ausgeht, verströmen manche auch wohlriechende Aromen. Sie benötigen keinen Strom und sind sowohl in der Herstellung als auch im Gebrauch umweltfreundlich und nachhaltig. Dazu sind viele Fackeln echte Designwunder und in jedem Fall ein Blickfang.

Inhaltsverzeichnis

nach oben